Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Interreg-Tag

Die Schweiz ist weltweit vernetzt und durch ihre Wirtschafts-, Verkehrs- oder Umweltbeziehungen in Europa integriert. Die Interreg-Programme der Europäischen Kommission bieten den Rahmen für gute Zusammenarbeit und konkrete Projekte über die Grenzen hinweg – Projekte, welche die beteiligten Regionen weiterentwickeln und stärken. Aktuell läuft die fünfte Programmperiode (2014–2020), die Planung der neuen Programmphase ist bereits im Gang. Die Schweiz nimmt im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (NRP) daran teil.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und das Bundesamt für Raumentwicklung ARE organisieren diese Tagung, die einen interaktiven Austausch über die Möglichkeiten und die Effekte dieses wertvollen Instruments bietet – insbesondere im Hinblick auf die neue Periode.

Neben einem Rückblick auf die Ergebnisse von Interreg 2014–2020 befassen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit folgenden Fragen: Welche Themen sollen in der nächsten Periode im Vordergrund stehen? Welche Rolle spielt Interreg für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region? Welchen Platz nehmen grenzüberschreitende Gremien ein?

Der Tag richtet sich an in- und ausländische Interreg-Projektträger, Verantwortliche der Kantone, Vertreterinnen und Vertreter von Nachbarregionen und der Europäischen Kommission, Regionalmanagerinnen und -manager, Politikerinnen und Politiker sowie alle weiteren an Interreg Interessierten.

Mehr Informationen unter regiosuisse.ch/interreg-tag

Terminart
Konferenz
regiosuisse
Terminort
Bern
Veranstalter
Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Bundesamt für Raumentwicklung (ARE)
Kontakt
regiosuisse
Artikel teilen