Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Nationales Forschungsprogramm «Steuerung des Energieverbrauchs» und «Energiewende»: Schlussveranstaltung «Akzeptanz»

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Die Schweiz befindet sich auf dem Weg in eine herausfordernde Energiezukunft. Vor diesem Hintergrund lancierte der Schweizerische Nationalfonds 2014 im Auftrag des Bundesrates die zwei Nationalen Forschungsprogramme „Energiewende“ und „Steuerung des Energieverbrauchs“. Die beiden NFP befassen sich mit verschiedenen Aspekten der Transformation des Energiesystems in der Schweiz. Dem Thema Akzeptanz kommt dabei besondere Bedeutung zu, denn die Gestaltung der Energiezukunft ist stark auf die Akzeptanz bei Bürger/innen, Investoren/innen, Politiker/innen und Konsumenten/innen angewiesen – ohne sie geht es nicht.

Die über 100 Einzel- und Verbundprojekte der NFP 70 und NFP 71 haben eine Vielzahl von Faktoren identifiziert, welche die Akzeptanz von neuen Technologien sowie gesellschaftlichen und politischen Veränderungen beeinflussen. Diese lassen sich in sechs Herausforderungen gruppieren:

  • Der rechtliche Rahmen
  • Die individuellen Einschätzungen von Kosten und Nutzen
  • Persönliche Werte und individuelle Lebenssituationen
  • Sozialen Normen und Alltagsroutinen
  • Die Wirkung von Informationen und die Probleme bei ihrer Vermittlung
  • Die Möglichkeiten und die Grenzen der Beeinflussung von Veränderungsprozessen

Diese und weitere spannende Themen sowie konkrete Handlungsempfehlungen werden an der Abschlussveranstaltung der NFP 70 und NFP 71 zum Thema Akzeptanz präsentiert und diskutiert.

Terminart
Konferenz
Terminort
Bern
Veranstalter
Nationale Forschungsprogramme «Energiewende» und «Steuerung des Energieverbrauchs»
Kontakt
Helena Kordic
Artikel teilen