Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Public Hearing synthetische Pestizide und Gesundheit

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Am Donnerstag, 5. März 2020 findet im Zentrum Paul Klee in Bern ein Public Hearing zum Thema synthetische Pestizide und Gesundheit statt.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Anmeldung bis zum 27. Februar 2020 wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Ablauf

ab 13.30 Uhr    
Eintreffen der Gäste zu Kaffee und Kuchen

14.00 Uhr         
Begrüssung und Referate von

  • Prof. Dr. Charles Sultan, Université de Montpellier (F): Pestizidbelastung - gesundheitliche, wirtschaftliche und ethische Aspekte
  • Dr. Laurence Huc, Institut national de la recherche agronomique et environnement de Toulouse (F): Pestizide und Krebserkrankungen
  • Dr. Anton Safer, Universität Heidelberg (D): Pestizide und neurologische Erkrankungen

15.30 Uhr         
Pause

16.00 Uhr         
Diskussionsrunde unter ExpertInnen und Fragen aus dem Publikum
Die ExpertInnen für die Diskussionsrunde werden demnächst auf der Webseite www.lebenstattgift.ch/publichearing bekanntgegeben.

17.30 Uhr         
Ende der Veranstaltung

Das Public Hearing wird zweisprachig - Deutsch und Französisch - geführt. Eine Simultanübersetzung wird angeboten.
Moderiert wird die Veranstaltung von Marina Villa (marinavillakommunikation).
 

Terminart
Informationstag
Terminort
Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, 3006 Bern
Veranstalter
Vereinigung: Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide
Kontakt
LebenstattGift
Artikel teilen