Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Regionale Entwicklungsstrategien – Papiertiger oder Zukunftsmodell der Regionalentwicklung?

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

In den vergangenen Jahren hat die Bedeutung der  «Region» in der Regional- und Raumentwicklung wieder zugenommen. Die Region ist nicht mehr nur Marketinggefäss für Produkte und Dienstleistungen, sondern wird vielfach als idealer «Problemlösungsraum» für eine kohärentere Raum- und Regionalentwicklung propagiert: Auf regionaler Ebene lassen sich Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung effizienter planen, Landschaftsqualität und Biodiversität gezielter entwickeln oder die Regionalwirtschaft wirkungsvoller positionieren als auf Bundes- Kantons- oder Gemeindeebene.
Eine Voraussetzung, damit «die Regionen» ihren Beitrag zu einer nachhaltigen und kohärenten Raumentwicklung leisten können, sind Regionale Entwicklungsstrategien (RES). In RES werden ausgehend von den bestehenden Potenzialen in einer Region langfristige Ziele formuliert und Massnahmen entwickelt, wie diese Ziele erreicht werden sollen. RES zeigen für die Akteure innerhalb und ausserhalb der Region die Prioritäten für die langfristige und nachhaltige Entwicklung einer Region auf. Sie bilden eine Grundlage für zukunftsgerichtete Investitionsentscheide und ermöglichen es, geplante Massnahmen besser aufeinander abzustimmen. Damit können räumliche und thematische Zielkonflikte frühzeitig erkannt und Synergien zwischen verschiedenen Sektoralpolitiken zielgerichteter genutzt werden.
Am Workshop geht es darum, die Rolle von Regionalen Entwicklungsstrategien und -prozessen zu diskutieren und kritisch zu reflektieren. Zentrale Fragestellungen des Workshops sind:

  • Welche Potentiale bieten regionale Entwicklungsstrategien für eine für eine nachhaltige Regional- und Raumentwicklung?
  • Welche Chancen und Risiken sind mit einer Förderung von langfristigen regionalen Entwicklungsstrategien verbunden? Und wer ist eigentlich dafür zuständig?
  • Wie können Regionale Entwicklungsstrategien erarbeitet und umgesetzt werden, dass sie Mehrwerte schaffen und nicht zu Papiertigern verkommen?
Terminart
Weitere Veranstaltungen
Terminort
Bern
Veranstalter
ROREP
Kontakt
ROREP
Dateien
Artikel teilen