Tagung: Kinderfreundliche Lebensräume – «Statt Platz machen Kinder Stadt»

Wie Kinder und Jugendliche in partizipativen Verfahren zu einer nachhaltigen Quartier- und Stadtentwicklung beitragen können.

Kinder haben Ansprüche an den Raum und an die Zeit. Selten sind sie in die Planung aber als wichtige Stakeholder direkt einbezogen. Doch Kinder und Jugendliche sind Raumexperten – Experten für ihre Lebensräume. Die Forderungen nach einer adäquaten Kinder- und Jugendpartizipation im Planungsverfahren für eine nachhaltige Raumentwicklung gelten sowohl für die öffentliche Hand als auch für private Körperschaften. Kinder und Jugendliche bringen in Planungsverfahren unkonventionelle Bedürfnisse und Ideen ein, manchmal aber auch sehr traditionelle Lösungsansätze. Diese zu erkennen, sie richtig zu interpretieren und in eine Planungsidee zu überführen, ist die Aufgabe von Planer/-innen. 
Im Rahmen der Tagung geht UNICEF Schweiz verschiedenen Fragestellungen nach. Referentinnen und Referenten bringen Studienresultate, Erfahrungen und Praxisbeispiele ein. Am Nachmittag ermöglicht ein Marketplace zu verschiedenen Schwerpunkthemen eine transdisziplinäre Auseinandersetzung in der Gruppe vor Ort.

Terminart
Informationstag
Terminort
Freiburg
Veranstalter
unicef Schweiz
Kontakt
Suzanna Dietiker
Artikel teilen