Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Tagung «Siedlungsentwicklung nach innen in Zweitwohnungsgemeinden»

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Die Zweitwohnungsgesetzgebung ist seit fünf Jahren in Kraft. Der Bund wird mit Artikel 19 ZWG beauftragt, die Auswirkungen dieser Gesetzgebung auf touristische und regionalwirtschaftliche Entwicklungen regelmässig zu untersuchen und dem Bundesrat Bericht zu erstatten.

Im ersten Teil der Tagung werden die Resultate der ersten Wirkungsanalyse vorgestellt und diskutiert. Neben der Anwendung der Zweitwohnungsgesetzgebung läuft auch die Umsetzung des revidierten Bundesgesetzes über die Raumplanung (RPG 1). Dies ist auch für die Zweiwohnungsgemeinden eine grosse Herausforderung. Das Ziel ist eine nachhaltige Raumentwicklung: Die Zersiedlung soll gestoppt und die Siedlung nach innen entwickelt werden. Wie kann dies in Gemeinden gelingen, die mit einem Bevölkerungsrückgang und dem Druck auf die altrechtlichen Wohnungen zu kämpfen haben?

Im zweiten Teil der Tagung werden Möglichkeiten und Beispiele präsentiert, wie Zweitwohnungsgemeinden diese Herausforderungen angehen können.

Zielpublikum: 

Raumplanungsverantwortliche der Zweitwohnungsgemeinden, Planungsfachleute, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kantonalen Behörden.

Preis:

Für Mitglieder und Studenten CHF 100.- / Für Nicht-Mitglieder CHF 150.-

Anmeldung bis 15. Mai 2021

 

Terminart
Konferenz
Terminort
online
Veranstalter
EspaceSuisse, ARE, Impuls Innenentwicklung, Die Gebirgskantone
Kontakt
Damian Jerjen
Artikel teilen