Bild: regiosuisse.

Akteure der Raumentwicklung: Bund, Kantone, Regionen, Gemeinden und Private

Zahlreiche raumwirksame Politiken wirken auf die Raumentwicklung ein – auf Bundesebene genauso wie auf kantonaler, regionaler oder kommunaler Ebene. Die Aktivitäten der privaten Akteurinnen und Akteure, insbesondere auch der Unternehmen, prägen den Raum ebenfalls mit. Alle Akteurinnen und Akteure sollten sich bei ihren Aktivitäten bewusst sein, welche Wirkungen diese auf den Raum haben.

Der Begriff der kohärenten Raumentwicklung wurde vom Bund geprägt. Sie wird aber nicht nur durch Bundesaktivitäten umgesetzt, sondern ebenso durch Aktivitäten der Kantone, Regionen, Städte, Gemeinden und Privaten – die kohärente Raumentwicklung ist ein gemeinsames Ziel aller Staatsebenen. Öffentliche Akteure prägen den Raum insbesondere über Vorschriften und Regulierungen sowie über Anreizsysteme, indem sie bestimmtes Handeln von Privaten belohnen. Private Akteure beeinflussen den Raum insbesondere durch Standortwahl, Infrastrukturen, Logistikprozesse und Investitionen.


Rolle Bund

Der Bund trägt zur kohärenten Raumentwicklung bei:


Rolle Kantone

Die Kantone unterstützen die kohärente Raumentwicklung:

  • über die Entwicklung eigener räumlicher Strategien und der entsprechenden Governance
  • über Regelungen zur Nutzung des Raums (Richtplanung, kantonale Schutzgebiete)
  • über kantonale Fördergefässe
  • über Ausbildungen im Rahmen der Universitäten und Hochschulen
  • über die Nutzung der Fördergefässe des Bundes
  • über die Zusammenarbeit mit Regionen und mit regionalen Akteuren

Rolle Regionen, Gemeinden und Städte

Die Regionen, Gemeinden und Städte unterstützen die kohärente Raumentwicklung:

  • über die Entwicklung eigener räumlicher Strategien und der entsprechenden Governance
  • über Regelungen zur Nutzung des Raums (Nutzungsplanung)
  • über kommunale Finanzierungsgefässe
  • über die Koordination verschiedener Aktivitäten
  • über regionale Organisationen (z.B. Regionalmanagements) 
  • über die Nutzung der Fördergefässe des Bundes

Rolle Private

Mit ihrer Standortwahl, Infrastrukturprojekten und ihrer Logistik prägen Unternehmen den Raum und die Raumnutzung sehr stark. Sie binden Arbeitsplätze und Entwicklungsinvestitionen an sich, die je nach Standortentscheid unterschiedlichen Regionen zugutekommen, oder verursachen Verkehrsströme, die die kohärente Raumentwicklung beeinflussen. 

Auch das Handeln der Privatpersonen hat Einfluss auf den Raum. Privatpersonen tragen mit ihren Alltagsentscheiden direkt zur Raumentwicklung bei und können die kohärente Raumentwicklung beeinflussen – beispielsweise indem sie einen kürzeren oder längeren Arbeitsweg auf sich nehmen.

Bild: regiosuisse.

Projektdatenbank: Neue Projekte und neues Gewand

Über 400 neue Projekte und ein überarbeitetes Design: Die NRP-Projektdatenbank von regiosuisse kommt erweitert und in einem neuen Gewand daher, neue Projekte werden laufend integriert.
Artikel teilen