La plate-forme du développement régional en Suisse

MINT macht Schule: Brücken zwischen Schulen und Industrie bauen

Das Projekt „MINT macht Schule“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) soll Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer begeistern, Industrieunternehmen mit Schulen und Hochschulen vernetzen und ein innovatives und nachhaltiges fachdidaktisches MINT-Begleitprogramm für Oberstufenzentren in der Alpenrhein-Bodensee-Region entwickeln und erproben. Die Projektpartner entwickeln nachhaltige Lösungsstrategien, um längerfristig den Mangel an MINT-Fachkräften zu verringern, der in etlichen Betrieben der Region herrscht. Fachexpertisen werden gebündelt und Netzwerke ausgedehnt, um die lokalen Eigentümlichkeiten der Bildungslandschaft in den MINT-Bereichen besser zu verstehen und deren notwendige Entwicklung nachhaltig zu begleiten. Dieses Entwicklungsprojekt fügt sich in die bereits lancierte MINT-Initiative des schweizerischen Partners ein und unterstützt die MINT-Initiative und die Wissenschaftsstrategie des EU-Partners.

Canton
Argovie
Appenzell Rhodes-Intérieures
Appenzell Rhodes-Extérieures
Grisons
Saint-Gall
Schaffhouse
Thurgovie
Thème
Industrie
autres
Programme
Interreg
Durée du projet
01.01.2016 - 30.06.2019
Instrument de financement
à fonds perdu
Coût
CHF 321'800.-
Soutien Confédération
CHF 160'900.-
Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article