Ergebnisblatt Forschungsreflexion «Governance in der Regionalentwicklung»

Governance wird oft als gemeinde- und kantonsübergreifende sowie sektorübergreifende Zusammenarbeit beschrieben, in die verstärkt nicht-staatliche Akteurinnen und Akteure einbezogen werden und die eher schwach institutionalisiert ist. Diese Merkmale sind jedoch für die vergleichende Untersuchung konkreter Governance-Formen zu allgemein.  Ein klares Verständnis des Begriffs ist Voraussetzung dafür, dass die verschiedenen Formen von Governance in der Regionalentwicklung untersucht, verglichen und hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit bewertet werden können.

Jahr
2016
Herausgeber
regiosuisse
Artikel teilen