Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Resort Flims-Laax-Falera

Resort Flims-Laax-Falera

Die Tourismusdestination Flims-Laax-Falera ist bestrebt, das Beherbergungsangebot den veränderten Gästebedürfnissen anzupassen und durch aktiv bewirtschaftete Betten die Auslastung der Leistungsträger im Jahresverlauf zu optimieren. Ein Resort mit Hotel und Ferienwohnungen und insgesamt rund 2'000 Betten in unmittelbarer Nähe einer Bergbahnstation kann die Erwartungen von Gästen, der Destination insgesamt und der Investoren am besten erfüllen.

  • Steigerung der Übernachtungen während des ganzen Jahres
  • Bessere Auslastung der touristischen Infrastruktur, v.a. auch in der Nebensaison
  • Förderung eines naturnahen und erlebnisintensiven Sommertourismus
  • Sicherung bestehender und Schaffung neuer Arbeitsplätze
  • Umfassende Gesamtkonzeption mit Angebotsgestaltung
  • Standortevaluationen in den drei Gemeinden führten zu 3 Vorzugsstandorten
  • Weiterentwicklung bzgl. Akzeptanz, Verfahren, Konzeption und Finanzierung angelaufen
  • Innovativer Ansatz (warme Betten)
  • Infrastruktur mit Motorenfunktion innerhalb des regionalen touristischen Wertschöpfungssystems
  • Vom Projekt profitiert die gesamte Tourismuswirtschaft (positive Externalitäten)
  • Überkommunale Zusammenarbeit
  • Engagement von Privatwirtschaft und touristischen Leistungserbringern (Bergbahnbetriebe)
Kanton
Graubünden
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
05.03.2009 - 30.09.2009
Finanzierungs- instrument
afp
Kontakt

Amt für Wirtschaft und Tourismus Kanton Graubünden
Leiter Regionalentwicklung
Lorenzo Zanetti
Grabenstrasse 1
7001 Chur

lorenzo.zanetti@awt.gr.ch

Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen