La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

MINT macht Schule: Brücken zwischen Schulen und Industrie bauen

MINT macht Schule: Brücken zwischen Schulen und Industrie bauen

Das Projekt „MINT macht Schule“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) soll Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer begeistern, Industrieunternehmen mit Schulen und Hochschulen vernetzen und ein innovatives und nachhaltiges fachdidaktisches MINT-Begleitprogramm für Oberstufenzentren in der Alpenrhein-Bodensee-Region entwickeln und erproben. Die Projektpartner entwickeln nachhaltige Lösungsstrategien, um längerfristig den Mangel an MINT-Fachkräften zu verringern, der in etlichen Betrieben der Region herrscht. Fachexpertisen werden gebündelt und Netzwerke ausgedehnt, um die lokalen Eigentümlichkeiten der Bildungslandschaft in den MINT-Bereichen besser zu verstehen und deren notwendige Entwicklung nachhaltig zu begleiten. Dieses Entwicklungsprojekt fügt sich in die bereits lancierte MINT-Initiative des schweizerischen Partners ein und unterstützt die MINT-Initiative und die Wissenschaftsstrategie des EU-Partners.

Cantone
Argovia
Appenzello Interno
Appenzello Esterno
Grigioni
San Gallo
Sciaffusa
Turgovia
Tema
Industria
altro
Programma
Interreg
Durata del progetto
01.01.2016 - 30.06.2019
Strumento per il finanziamento
à fonds perdu
Costo
CHF 321'800.-
Contributo Confederazione
CHF 160'900.-
Contatto

Pädagogische Hochschule St. Gallen, Titus Guldimann
9000 St. Gallen

Gli obiettivi strategici e le priorità di attuazione della NPR variano da Cantone a Cantone e da regione a regione e sono determinanti per la scelta dei progetti che verranno sostenuti con i fondi NPR.
Condividi articolo