Schweiz stark in Innovation und Forschung

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI hat erstmals den Bericht «Forschung und Innovation in der Schweiz 2016» veröffentlicht. Das Fazit: das Schweizer Forschungs- und Innovationssystem ist sehr leistungsfähig. In Zukunft sollen auch die Regionalen Innovationssysteme (RIS) ihren Teil dazu beitragen.

Der Bericht untersucht die Leistungsfähigkeit der Schweizer Forschung und Innovation. Die Ergebnisse der verschiedenen im Rahmen des Berichtes durchgeführten Analysen zeigen, dass das Schweizer Forschungs- und Innovationssystem sowohl aus nationaler Sicht als auch im internationalen Vergleich sehr leistungsfähig ist. Stärken sind die Qualität der Rahmenbedingungen in der Schweiz insgesamt, die Exzellenz des Humankapitals entlang der gesamten Wertschöpfungskette und die Vielfalt an lokalen Wissenschaftsnetzwerken. Die Innovationsdynamik in den Regionen soll in Zukunft durch die Stärkung der RIS zusätzlich erhöht werden.

Der Bericht versteht sich als Referenzwerk für die Diskussion über Forschung und Innovation in der Schweiz. Er bietet den Unternehmen und Akteuren ein Monitoring, enthält internationale Leistungsvergleiche und zeigt systemische Zusammenhänge auf. Vorgesehen ist, dass der Bericht alle vier Jahre neu herausgegeben wird. Die internationalen Vergleiche zur Leistungsfähigkeit sollen alle zwei Jahre aktualisiert werden.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.