Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

FLABO

Die frühzeitige Erfassung von Umweltbelastungen in der Nahrungskette und der potenziellen Auswirkungen auf den Menschen ist eine Grundlage zur Entwicklung von Vermeidungsstrategien, die zugleich dem Erhalt der natürlichen Ressource Bodensee dient. Ziel des INTERREG-IV-Alpenrhein–Bodensee–Hochrhein-Projekts «FLABO» ist die Untersuchung des potenziellen Überganges von Schadstoffen im Sediment auf Muscheln und Fische im Bodensee. Anhand der Schadstoffe der Flammschutzmittel PBDE und PCB soll exemplarisch untersucht werden, wie fettlösliche Stoffe vom Sediment in die Biosphäre gelangen und sich dort anreichern.

Kanton
St. Gallen
Thurgau
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.01.2008 - 31.10.2009
Kontakt

Institut für Seenforschung des Landes Baden-Württemberg
Dr. Heinz Gerd Schröder
Argenweg 50/1
D-88085 Langenargen

gerd.schroeder@lubw.bwl.de

Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen