Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Innenstadt Frauenfeld als Zentrum einer ländlichen Region stärken

Rund 150 Detailhandels- und Gastronomiebetriebe sind in der Innenstadt Frauenfeld lokalisiert. Sie bilden das Einkaufs- und Erlebnis-Zentrum einer Region mit einem Einzugsgebiet von rund 50'000 Personen. Diese Struktur steht unter Druck. Seit Jahren nimmt die individuelle Mobilität zu, viele Personen in Stadt und Region werden von den nahen Zentren Winterthur, Zürich, St. Gallen und Konstanz angezogen. Parallel dazu wächst die Konkurrenz durch peripher gelegene Einkaufszentren, Online-Shopping und Einkaufstourismus. Aufgrund der baulichen Voraussetzungen und des starken Verkehrs ist die Innenstadt zudem nur beschränkt einladend und animiert wenig zum Verweilen. Die Folgen sind:

  • sinkende Besucherfrequenzen und Umsatzrückgang, insbesondere bei den kleinen Detailhandels- und Gastrobetrieben
  • Attraktivitätsverlust durch Wegzug zahlreicher Detailhandels- und Gastrobetriebe
  • zunehmende Schwierigkeit, die entstehenden Lücken mit hochwertigen dauerhaften Angeboten zu schliessen
  • Die Erosion des Angebots im regionalen Einkaufs- und Erlebniszentrum Innenstadt zieht das Wertschöpfungssystem der ganzen Region in Mitleidenschaft. Die regionalen Zulieferer verlieren einen wichtigen Absatzmarkt.
  • Umgekehrt müssen regionale Betriebe bei Verlust ihrer Bezugsquellen auf Zulieferer ausserhalb der Region ausweichen. Regionale und lokale Wertschöpfung geht dabei verloren.

Durch die Umsetzung einer Nutzungsstrategie soll die Frauenfelder Innenstadt als prosperierendes Wertschöpfungssystem für die ganze Region gestärkt werden.Die betroffenen Akteurinnen und Akteure (Mitglieder der IG FIT) agieren aus einer gemeinsamen Vorstellung und stimmen ihr Handeln aufeinander ab. Dies mit dem Ziel, die Attraktivität und Wertschöpfung der Innenstadt und der Region zu erhöhen.

Kanton
Thurgau
Thema
Industrie
Qualifizierungsmassnahmen
Programm
NRP
Projektdauer
01.10.2018 - 30.09.2022
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 625'000.-
Förderung Bund
CHF 100'000.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen