Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Arealentwicklung Kartoni / Untere Allmeind Glarus

Die Gemeinde Glarus hat in ihrer im September 2016 beschlossenen Gesamtrevision

der Nutzungsplanung das Gebiet Untere Allmeind als Teil des Entwicklungsschwerpunkts

Bahnhof - Ennetbühls eingezont und der dreigeschossigen Wohnzone zugewiesen.

Gleichzeit hat die Eigentümerschaft des benachbarten Kartoni-Areals den Antrag

gestellt, das Areal von der reinen Arbeitszone in eine Mischzone Wohnen und Arbeiten

umzuwidmen. Diesem Anliegen wurde zugestimmt, so dass nun das Kartoni-Areal und

das Areal Untere Allmeind ein zusammenhängendes Entwicklungsgebiet mit sehr hohem

Potential darstellen. Beide Arealteile sind mit einer Überbauungsplanpflicht als

Instrument der Sicherung einer hochwertigen Entwicklung belegt. Gemeinde, Kanton und Private entwickeln das Areal gemeinsam.

Kanton
Glarus
Thema
Industrie
Angebots- und Produktentwicklung
Programm
NRP
Projektdauer
01.02.2018 - 30.06.2021
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 110'000.-
Förderung Bund
CHF 27'500.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen