Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Via Surprise

Mit dem Projekt «Via Surprise» sollen die schönsten Wanderrouten, die attraktivsten Sehenswürdigkeiten und die besten Übernachtungsmöglichkeiten im Raum Basel-Solothurn-Balsthal mit den Zentren und Anziehungspunkten für Touristen verknüpft werden und in Form einfach buchbarer mehrtätiger Wanderangebote auf den geeigneten touristischen Plattformen angeboten werden.

Die Organisationen «Naturpark Thal», «Schwarzbubenland Tourismus», «Region Wasserfallen – das Juraparadies», «Region Solothurn Tourismus», «Kanton Solothurn Tourismus» und «Baselland-Tourismus» sind bestrebt, ihr touristisches Potenzial vermehrt gemeinsam zu nutzen und in Wert zu setzen. Dabei stützen sie sich auch auf die im Jahr 2010 erstellte Studie «Die Wertschöpfung des Tourismus im Kanton Solothurn», welche den touristischen Akteuren im Kanton Solothurn eine umfassende Grundlage zur Gestaltung neuer touristischer Projekte und Initiativen bietet.

  • Entwicklung und Vermarktung kantonsübergreifender Wanderverbindungen (Routennetz) zwischen Solothurn und Basel
  • Entwicklung und Vermarktung von Tourismus-Pauschal-Angeboten mit Wandern, Übernachtungen, Essen, Gepäcktransport für die Zielgruppe Wanderer (30-)50 Plus.
  • Maximierung der touristischen Wertschöfung, insbesondere Stäkung der Logiernächte.
  • Erhöung der Wertschöfung durch den zusäzlichen Absatz regionaler Produkte.
  • Touristische Verknüpfung der Agglomeration Basel mit Solothurn und den ländlichen Tourismusregionen Schwarzbubenland, Naturpark Thal und Region Wasserfallen.
Kanton
Solothurn
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
01.02.2012 - 31.12.2015
Finanzierungs- instrument
afp
Kontakt

Region Solothurn Tourismus
Direktor
Jürgen Hofer
Hauptgasse 69
4500 Solothurn

info@solothurn-city.ch

Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen