Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Connecting Citizen Ports 21 – CCP21

CCP21

Das Projekt CCP21 führt 7 wichtige Binnenhäfen zueinander und möchte die Erschliessungsqualität und den nachhaltigen Transport durch eine nachhaltige Optimierung der Logistik und durch die Raumentwicklung der Binnenhäfen in Nordwesteuropa fördern. Der Transport auf dem Wasserweg ist die nachhaltigste, zuverlässigste und sicherste Transportweise. CCP21 möchte durch Optimierung der Organisation der Logistik und durch Stärkung der Position der Häfen zu einem nachhaltigeren Transport beitragen. Binnenhäfen sind hinsichtlich der Beförderung von Fracht und Passagieren sowie der Verwirklichung wirtschaftlichen Mehrwerts Knotenpunkte in der Transportkette. Die Stärkung und Erweiterung der Leistungsfähigkeit dieser Knotenpunkte fördert die effiziente Nutzung des Netzes. Das dichte und gut entwickelte Netz der Binnenwasserstrassen in NWE hat viel ungenutztes Potenzial, da Leistungsfähigkeit und Nutzung der Binnenhäfen momentan noch begrenzt sind.

Kanton
Basel-Stadt
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.01.2009 - 31.12.2014
Kontakt
Schweizerische Rheinhäfen
Judith Montañés
Hochbergerstrasse 160
4019 Basel
Schweiz
Basel-Stadt
judith.montanes@portof.ch
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen