Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

TüftelPark Pilatus

TüftelPark Pilatus

Was tun gegen den Fachkräftemangel? Durch das NRP-Projekt «TüftelPark Pilatus» sollen im Unternehmerzentrum microPark Pilatus in Alpnach (OW) die erfinderischen, handwerklichen und gestalterischen Talente von Kinder und Jugendlichen geweckt werden. Dazu wurde eine eigene Werkstatt mit zahlreichen Arbeitsgeräten (unter anderem einen 3D-Drucker) und Materialien eingerichtet. Unter der Aufsicht und Anleitung eines professionellen Teams von leidenschaftlichen Start-Up Jungunternehmer werden die Kinder und Jugendliche bei ihren Tätigkeiten im Tüftelpark begleitet und begeistert. Die Initiative wird von Unternehmerzentrum microPark Pilatus, Kanton, Gemeinden und private Unternehmen unterstützt.  

Ziele und erwartete Wirkungen

Der Tüftelpark soll einen erleichterten und spielerischen Zugang zu Technik, Naturwissenschaften und Gestaltung ermöglichen. Durch die Nähe des Tüftelparks zu technischen Betrieben und Institutionen wird ein aktiver Beitrag zur Nachwuchsförderung in diesem Bereich getätigt. Mittel- und Langfristig soll ein vermehrtes Interesse an technischen, gestalterischen und naturwissenschaftlichen Berufen, Lehrstellen und Studiengänge geschaffen werden.

Das Projekt wird von verschiedenen privaten Unternehmen finanziell getragen, die einen grossen Nutzen für die Nachwuchsförderung und Fachkräftemangel sehen. Es trägt massgeblich aus mittel- und langfristigen Sicht zur Behebung des Fachkräftemangels in wertschöpfungsorientierten Sektoren der regionalen Wirtschaft bei. Der Tüftelpark ist in seiner Form für den Kanton Obwalden neuartig.

Tätigkeiten im Projekt

Eine eigene Werkstatt (TüftelPark) mit verschiedenen Arbeitsgeräten (unter anderem einen 3D Drucker) und Materialien wurde eingerichtet. Unter der Aufsicht und Anleitung eines professionellen Teams von leidenschaftlichen Start-Up Jungunternehmer werden Kinder und Jugendlichen bei technischen und gestalterischen Tätigkeiten im Tüftelpark begleitet und begeistert. Es finden individuelles «tüfteln» unter Begleitung, «Gruppentüfteln» für Klassen und Jugenorganisationen und verschiedene Kurse zu Technik, Naturwissenschaft und Gestaltung statt.

Erfolgsfaktoren

  • Finanzielle und ideelle Unterstützung durch Unternehmen
  • Kinder und Jugendliche werden durch Jungunternehmer begleitet, welche Ihre Leidenschaft für das «Tüfteln» teilen
  • Verschiedene Angebote, Kosten sollen sich durch Dienstleistungen wie bspw. Kurse zum Teil decken lassen
  • Synergienutzung mit Start-Up Unternehmerzentrum
Kanton
Obwalden
Thema
Industrie
Programm
NRP
Projektdauer
01.05.2016 - 31.12.2019
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 677'400.–
Förderung Bund
CHF 40'000.–
Förderung Kanton(e)
CHF 40'000.–
Kontakt
Unternehmerzentrum microPark Pilatus
Geschäftsleiter
Emmanuel Hofer
Industriestrasse 23
6055 Alpnach Dorf
Schweiz
Obwalden
+41 41 508 26 11
info@microparkpilatus.ch
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen