Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Insekten als Nahrungsmittel (Hauptprojekt)

Insekten als Nahrungsmittel (Hauptprojekt)

Im Mai 2017 trat eine neue Lebensmittelverordnung in Kraft, die den Verkauf von drei Insektenarten (Mehlwürmer, Grillen und Wanderheuschrecken) ermöglicht. Ein Unternehmensnetzwerk bestehend aus vier Unternehmen plant die wirtschaftliche Produktion von Insekten als Lebensmitteln inkl. Veredelung, Verpackung und Entwicklung von Rezepten, Events und Sensibilisierungsmassnahmen. Gemäss einer Marktanalyse des Vorprojekts besteht ein wachsendes Marktpotential für den Spezialmarkt Insekten als Nahrungsmittel. Als Vertriebskanäle eignen sich insbesondere die Gastronomie (Insekten als Spezialitäten) sowie der Direktverkauf an neue Kundensegmente. Durch die Erschliessung dieses neuen Marktpotentials in einem wachsenden Nischenmarkt sollen mehrere Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Projektträgerschaft:: Etomoos AG in  Grossdietwil (Lead-Unternehmen), Wiprächtiger AG in Hergiswil am Napf, Pacovis AG in Stetten und Gasthof Engel in Hüswil.

Kanton
Luzern
Thema
Industrie
Programm
NRP
Projektdauer
04.05.2016 - 31.12.2018
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 366'320.–
Förderung Bund
CHF 60'000.–
Förderung Kanton(e)
CHF 60'000.–
Kontakt
Vertragspartner: Region LUZERN WEST
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen