phænovum – Schülerforschungsnetzwerk Dreiländereck (NRP-Projekt von 2009 bis 2012)

Dieses Projekt wurde im November 2010 als beispielhaft ausgewählt.

phænovum (NRP-Projekt von 2009 bis 2012)

Im phaenovum – Schülerforschungsnetzwerk Dreiländereck engagieren sich Kindergärten, Schulen, Schulträger, Hochschulen, Privatpersonen, Institutionen und Unternehmen, um Kinder und Jugendliche aus der Region für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, zu motivieren und gut auszubilden.

  • Praxisnahes Bildungsangebot, um in Zukunft über qualifizierte Fachkräfte spezifisch für die regionale Wirtschaft zu verfügen (Wochen-, Ferien, Wochenendkurse, Exkursionen, Wettbewerbe, Praktika, Veranstaltungen)
  • Public Private Partnership
  • Engagement von Unternehmen aus der Region im (INTERREG) Projekt über trinationalen gemeinnützigen Trägerverein (Schülerpatenschaften, Praktika, Exkursionen, Sachspenden)

Ziele und erwartete Wirkungen

Durch ein praxisnahes Bildungsangebot sollen geeignete Nachwuchskräfte für die Wissenschaft und Forschung für Industrie und Hochschulen frühzeitig gefördert und die Wirtschaftsregion Dreiländereck nachhaltig gestärkt werden. «Ein attraktives Bildungsangebot ist die Grundvoraussetzung für qualifizierte Fachkräfte von morgen. Damit unsere trinationale Wirtschaftsregion auch in der Zukunft wächst!»

Kanton
Basel-Stadt
Basel-Landschaft
Thema
Industrie
Programm
NRP
Projektdauer
01.03.2009 - 28.02.2012
Programm
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Kontakt
Regio Basiliensis (IKRB)
Coordination intercantonale, Coordination INTERREG IV A, Rhin Supérieur
Véronique Bittner-Priez
Freie Strasse 84
4010 Basel
Schweiz
Basel-Stadt
+41 (0) 61 915 15 15
veronique.bittner@regbas.ch
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen