Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

regiosuisse-Projektdatenbank

Mehr als 3000 Projekte aus 10 Förderprogrammen und 15 Themen: Eine Übersicht über Projekte der Regionalentwicklung in der Schweiz. regiosuisse nimmt gerne Fragen und Anregungen entgegen.

Plus de 3000 projets de 10 programmes d’encouragement et 15 thèmes : une vue d’ensemble des projets de développement régional en Suisse. En cas de questions ou de suggestions, n’hésitez pas à contacter regiosuisse.

Più di 3000 progetti da 10 programmi di finanziamento e 15 temi: una panoramica dei progetti di sviluppo regionale in Svizzera. Se ha domande o suggerimenti, non esiti a contattare regiosuisse.

Kanton
{{ ProjectsCtrl.translate(state, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Thema
{{ ProjectsCtrl.translate(topic, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i i
Programm
{{ ProjectsCtrl.translate(program, 'longName', ProjectsCtrl.locale) || ProjectsCtrl.translate(program, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i
Projektanfang
{{ ProjectsCtrl.translate(startDate, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Finanzierung
{{ ProjectsCtrl.translate(instrument, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Kooperation
{{ ProjectsCtrl.translate(cooperation, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
{{ ProjectsCtrl.translate(filter.option, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}

Bergsteigerdörfer Pilot Graubünden Naturnaher Bergsport als touristische Positionierung

Die Initiative der «Bergsteigerdörfer» wird mittlerweile in 29 Gemeinden und Talschaften in Österreich, Deutschland, Italien und Slowenien erfolgreich umgesetzt. Urheber und Träger ist der Österreichische Alpenverein ÖAV.
Das Konzept der Bergsteigerdörfer soll nun auf Initiative von drei Gemeinden im Kanton Graubünden im Rahmen eines Pilotprojektes übertragen werden.
Eine touristische Positionierung im naturnahen Bergsport bringt für alpine Tourismusregionen abseits der grossen touristischen Zentren der Schweiz ein grosses Potenzial mit sich. Denn im Vergleich zum natur- und kulturnahen Tourismus, welcher in ländlichen Regionen oft die passende Positionierung darstellt, gibt es im naturnahen Bergsport eine Lücke. Die systematische Entwicklung des touristischen Angebots im naturnahen Bergsport soll in den Pilotgemeinden angegangen bzw. weiterentwickelt werden. Die bestehende Alpin- und Bergkompetenz werden in der touristischen Positionierung oft noch zu wenig miteinbezogen oder auch kommuniziert. Das vorhandene Potenzial wird noch nicht ausgeschöpft. An diesem Punkt setzt das vorliegende Projekt – Bergsteigerdörfer Pilot Graubünden an.
Im Rahmen der Pilotphase sollen Wissen und Know-how in Graubünden aufgebaut werden. Ab 2022 gehen die Pilotgemeinden in Graubünden in den Betrieb über und die Initiative soll auf eine nationale Ebene ausgeweitet werden.

Die Projekte, die einen Beitrag zu Klimaschutz oder Anpassung an den Klimawandel leisten, wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets qui contribuent à la protection du climat ou à l'adaptation aux changements climatiques ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti che contribuiscono alla protezione del clima o all'adattamento ai cambiamenti climatici sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.
Die Kreislaufwirtschafts-Projekte wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets d’économie circulaire ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti di economia circolare sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.

{{ ProjectsCtrl.translate(ProjectsCtrl.project, 'title', ProjectsCtrl.locale) }}

Kontakt

{{ contact.name }}
{{ contact.title }} {{ contact.firstName }} {{ contact.lastName }}
{{ contact.function }}
{{ contact.street }}
{{ contact.zipCode }} {{ contact.city }}
{{ contact.website.split('://', 2)[1] }}
{{ contact.website }}