La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

Kantonalteam Ultrahochbreitband Graubünden

Zur Umsetzung des Förderkonzepts «Ultrahochbreitband Graubünden» beauftragt der Kanton ein kantonales Koordinations- und Strategieteam, das überregionales und nationales Know-how einbringt sowie ähnliche Problemstellungen in den Regionen konsolidiert und übertragbare Lösungsansätze erarbeitet.

Das Kantonalteam
- stellt zusammen mit den Regionen geeignete Regionalteams zusammen,
- unterstützt die Regionalteams bei rechtlichen, wirtschaftlichen, politischen und technischen Fragen,
- überprüft im Auftrag des Kantons die Ausrichtung anhand des künftig erwarte-ten Bedarfs und macht
Empfehlungen zur Förderung der Infrastrukturmassnahmen,
- treibt die Erstellung der regionalen Entwicklungskonzepte (rEK) durch die Regionen voran und unterstützt die Regionen und die Regionalteams dabei,
- unterstützt die Regionen bei der Umsetzung der rEK

Das Kantonalteam tritt auf überregionaler Ebene in Kontakt mit den möglichen Infrastruktureigentümern und stellt sicher, dass bestehende Infrastrukturanbieter in die Konzeptentwicklung einbezogen werden können.
Basierend darauf wird durch das Kantonalteam geprüft, ob der Ausbau einer Grundinfrastruktur (Backbone) «marktgetrieben» finanziert wird oder ob zusätzliche Anreize/Beiträge der öffentlichen Hand erforderlich sind.
Es prüft die Vorschläge und Analysen der Regionalteams auf ihre technische und wirtschaftliche Plausibilität und Realisierbarkeit.
Aufgrund der regionalen Entwicklungskonzepten koordiniert das Kantonalteam Infrastrukturmassnahmen, welche überregionale Synergien aufweisen. Dies kann auf allen drei Ebenen der UHB-Erschliessung stattfinden.

Cantone
Grigioni
Tema
Industria
Digitalizzazione
cooperazione e collegamento in rete interaziendale
Programma
NPR
Durata del progetto
01.04.2019 - 31.12.2023
Strumento per il finanziamento
a fondo perduto
Costo
CHF 700'000.-
Contributo Confederazione
CHF 350'000.-
Gli obiettivi strategici e le priorità di attuazione della NPR variano da Cantone a Cantone e da regione a regione e sono determinanti per la scelta dei progetti che verranno sostenuti con i fondi NPR.
Condividi articolo