Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Vogellisi-Welt Alpine Spiel- und Erlebniswelt inmitten schönster Natur

Nach der Lancierung des im 2017 erschienen Vorlesebuchs, „Vogellisi, ein Naturmärchen“ von Annemarie Stähli-Richard und der Realisierung des gleichnamigen Freilichttheaters 2017 / 2018, wird der Verein, Vogellisi-Welt, das grosse Potenzial des national bekannten Mythos, „Vogellisi“ nutzen.

 

Vom Sillerenbühl bis zum Bergläger in Adelboden wird eine Erlebniswelt mit 13 Posten für Familien mit Kindern ab 7 Jahren realisiert. Bei den Posten soll die Geschichte, „Vogellisi, ein Naturmärchen“ erzählt und mit vielen interessanten Themen erlebbar gemacht werden. Die Geschichte baut auf historischen und regionalen Gegebenheiten von Adelboden auf, zudem weist die Erzählung auf die vorhandenen Naturwerte hin. Diese Inhalte fliessen in die Vogellisi-Welt ein. Mit diesem Storytelling schafft die Erlebniswelt ein einmaliges Erlebnis für Familien und einen engen Bezug zur Region und zur Natur.

 

In einer Kooperation Tourismus – Gewerbe – Gastronomie – Kultur und Landwirtschaft werden sämtliche Leistungsträger mit ihren Produkten in ein verbindendes Element eingebunden, dies mit dem Ziel, die Marke Vogellisi weiter auszubauen, Synergien zu nutzen und Wertschöpfung zu generieren.

 

Das Projekt trägt zur Positionierung von Adelboden als familienfreundliche Destination bei und reiht sich in das bestehende Angebot ein.

 

Ziele

  • Bereicherung des Freizeitangebots für Familien im Sommertourismus
  • Stärkung der Marke „Vogellisi“
  • Durch Storytelling einen engen Bezug zwischen Gast und der Region schaffen
  • Wertschöpfung generieren
  • Synergien zwischenTourismus, Gastronomie, Gewerbe und Kultur nutzen und ausbauen

 

Partner

Verein, Vogellisi-Welt bestehend aus:

  • Gemeinde Adelboden
  • Bergbahnen Adelboden AG
  • TALK (Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg)
  • Verein Für Adelboden
  • Verein 50 besten Vogellisi-Freunde
Kanton
Bern
Thema
Tourismus
Programm
Innotour
Projektdauer
01.06.2016 - 01.07.2019
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Förderung Bund
CHF 99'000.–
Kontakt
Schweiz
Artikel teilen