Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

PASSION-HF - PAtient Self-care uSIng eHealth In chrONic Heart Failure

Das Konsortium im Projekt Passion-HF erarbeitet eine Applikation, welche Patienten mit Herzschwäche erlaubt, selbst den Behandlungserfolg zu verbessern und damit hilft, die Kosten für das Gesundheitswesen zu senken. Die Applikation wird die wirtschaftliche Entwicklung im Kanton Zürich im Bereich der Digitalisierung weiter vorantreiben. Nach Projektende wird die Applikation KMUs, Kliniken, und anderen Leistungserbringern zugänglich gemacht werden und ihnen ermöglichen, Dienstleistungen zur Modernisierung des Gesundheitswesens anbieten zu können. Dies wird einhergehen mit der Schaffung neuer KMUs neuer Arbeitsplätze und zusätzlich den Innovationsstandort Zürich weiter stärken. Die Innovationen auf dem Gebiet der Gesundheitsversorgung werden dem Kanton Zürich, den Beteiligten im Gesundheitswesen, den darin tätigen KMUs und nicht zuletzt den Patienten zur Verfügung stehen. Das Projekt wird deshalb vom Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich /Standortförderung finanziell unterstützt. Exploris AG investiert ebenfalls erhebliche Eigenleistungen in das Projekt. Der überbetriebliche Charakter des Projekts wird durch die direkte Beteiligung mehrerer Unternehmen am Projekt (Sananet Care B.V., Nurogames GmbH, Research and Innovation Management Services bvba, Mater Private Hospital), durch die Tatsache, dass die im Rahmen des Projekts zu entwickelnde Plattform anderen Unternehmen und Kliniken zugänglich sein wird, und durch die Bemühungen der Partner um die Verbreitung der Projektergebnisse und des Instrumentariums/tools sichergestellt. In der Schweiz wird Exploris AG seine Aktivitäten mit dem Life Science Cluster Zürich koordinieren. Ausserdem werden Forschungsinstitutionen (ETHZ, Universität ZH, FH) die Möglichkeit erhalten, betreffend der Weiterentwicklung der Plattform mit dem Konsortium zu kooperieren. Das Passion-HF-Projekt wird deshalb als im Einklang mit den Zielen der neuen Regionalpolitik und insbesondere mit dem Ziel der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Regionen beurteilt.

Kanton
Zürich
Aargau
Appenzell Ausserrhoden
Appenzell Innerrhoden
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Bern
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura
Luzern
Neuenburg
Nidwalden
Obwalden
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
St. Gallen
Tessin
Thurgau
Uri
Waadt
Wallis
Zug
Thema
Industrie
Digitalisierung
Angebots- und Produktentwicklung
Programm
Interreg
Projektdauer
31.05.2018 - 30.12.2021
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 827'000.-
Förderung Bund
CHF 250'000.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen