Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Machbarkeitsstudie Bahnhof Brunnen

Das Bahnhofareal ist nicht nur eine wichtige Drehscheibe für den öffentlichen Verkehr und den Langsamverkehr im Talkessel Schwyz. Dem Areal kommt auch eine Schlüsselstellung für die künftige Entwicklung des Dorfs als Wohnort, als Arbeitsort oder aus touristischen Überlegungen zu. Im kantonalen Richtplan ist das Gebiet um den Bahnhof Brunnen denn auch als Entwicklungsschwerpunkt «Bahnhofsgebiet» (ESP-B) definiert.

Mit dem Gesamtprojekt «Bahnhofareal – Drehscheibe öV» will die Gemeinde Ingenbohl das Bahnhofareal zu einem multifunktionalen modernen Areal entwickeln. Dabei sind diverse Rahmenbedingungen von verschiedenen Projektpartnerinnen und Projektpartnern zu koordinieren. Um der Komplexität des Vorhabens gerecht zu werden, wählt der Gemeinderat ein dreistufiges Verfahren: Machbarkeitsstudie, Planungskredit, Baukredit. Gegenstand des vorliegenden Projekts ist die Machbarkeitsstudie. Sie soll aufzeigen, wie das Bahnhofsareal entwickelt werden kann. Das Projekt schafft damit insbesondere auch die Grundlagen, um neu geplante Arbeitsplätze in der Gemeinde Ingenbohl gut erschliessen zu können.

Kanton
Schwyz
Thema
Weitere Themen
Machbarkeitsstudien, Entwicklungskonzepte, Strategien
Programm
NRP
Projektdauer
01.04.2020 - 30.06.2021
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 416'000.-
Förderung Bund
CHF 47'500.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen