Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Kooperations-Plattform zur Synergiegewinnung im Welterbe-Umfeld

Dank der finanziellen Unterstützung von Bund und Kantonen konnte die Aufbauarbeit gefestigt und der Betrieb der Geschäftsstelle World Heritage Experience Switzerland (WHES) etabliert werden. Mit dem Ausbau und der Weiterentwicklung der Geschäftsstelle zur «Kompetenzstelle Welterbe-Tourismus» in der Schweiz konnte die nationale sowie internationale Kooperation zwischen Labelträgern, Akteuren der UNESCO-Kommission und weiteren Akteuren im In- und Ausland gestärkt werden.

Eine weiterführende Unterstützung dieses überkantonalen NRP-Projektes macht es möglich, eine Plattform aufzubauen, über welche sich alle Akteure im UNESCO Welterbe (National und International) und Behörden austauschen und vernetzen können. Mit der Plattform soll es auch möglich sein, Daten zu sammeln, aufzubereiten, auszuwerten und den Partnern zur Verfügung zu stellen. Damit soll es auch ermöglicht werden, neue und zielgerichtete Angebote für Gäste zu schaffen.

Aufbauend auf den Werten der UNESCO und denjenigen der einzelnen Welterbe-Stätten fördert und stärkt dieses Projekt die interkantonale, nationale und internationale Kooperation zwischen den einzelnen Labelträgern und Akteuren in den Welterbe-Stätten.

Der Kanton Graubünden hat in Absprache mit den beteiligten Kantonen die formelle Federführung dieses Projekts gegenüber dem Verein WHES übernommen.

Kanton
Graubünden
Wallis
Bern
Neuenburg
St. Gallen
Tessin
Waadt
Glarus
Thema
Tourismus
Kooperation und überbetriebliche Vernetzung
Programm
NRP
Projektdauer
26.05.2020 - 30.09.2024
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 1'900'000.-
Förderung Bund
CHF 560'000.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen