Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Regionales Erschliessungskonzept UHB Moesa

Ein durch die Regione Moesa gebildetes Koordinations- und Umsetzungsteam (Regionalteam) mit ausgewiesener Fachexpertise legt in Absprache mit dem zuständigen kantonalen Amt für Wirtschaft und Tourismus fest, wo es eine entsprechende UHB-Infrastruktur für die Entwicklung der Region und für ihre angemessene Versorgung braucht. Die Kriterien dazu bildet das von der Regierung des Kantons Graubünden genehmigte Förderkonzept «Ultrahochbreitband Graubünden». Das Regionalteam erarbeitet mit dem regionalen Erschliessungskonzept einen Überblick der bestehenden lokalen UHB-Infrastrukturen und erstellt eine Liste der UHB-Infrastrukturdefizite. Zudem wird durch das Regionalteam in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Strategie- und Koordinationsteam (Kantonalteam) evaluiert, wie diese Infrastrukturen technisch und primär auf der Basis bestehender Infrastrukturen erstellt werden können. Nur bei ausgewiesenem Bedarf werden Aus- und Neubaumassnahmen vorgesehen.

Das Regionalteam erarbeitet darüber hinaus eine Finanzierungsplanung auf Basis der kantonalen Grundlagen.

Kanton
Graubünden
Thema
Industrie
Machbarkeitsstudien, Entwicklungskonzepte, Strategien
Programm
NRP
Projektdauer
11.08.2020 - 31.03.2022
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 53'500.-
Förderung Bund
CHF 13'375.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen