Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Perlenkette Emme

Die Perlenkette Emme vernetzt als gemeinsamer Erlebnisraum bestehende Angebote mit neu entwickelten Perlen. Sie ist eine Plattform, die die Zusammenarbeit, den Austausch und die touristische Produktentwicklung entlang der Emme fördert. Sie bietet zusätzliche Visibilität und Anreize für die Ausarbeitung und Weiterentwicklung bestehender Ideen und die Einbindung in buchbare Packages. Die Perlenkette regt BesucherInnen an, ihren Aufenthalt zu verlängern und die Angebote der Perlenkette Emme mit Angeboten der verschiedenen Emmentaler Erelbnisräume zu kombinieren. Sie trägt nach der Projektinitiierung mit 5 Produkten ("Pionierperlen") zur Schaffung von weiteren Angeboten bei (1-2 neue Perlen pro Jahr) und bietet insbesondere den Besuchern des Schlosses Burgdorf attraktive und kombinierbare Angebote/Konsummöglichkeiten.

Ziele:
- Beitrag zur Positionierung des Emmentals als Region für Erlebnistourismus
- Eruieren, Schaffen und Vernetzen von 5 Pionierperlen als einzeln oder kombiniert erlebbare Produkte entlang der Emme: Pestalozzipfad Burgdorf, Gewerbekanäle Burgdorf-Kirchberg, Chörblichrut (Raum Langnau-Moosegg), historische Holzbauten (Langnau), Wilde Emme (U.E.)
- Initiieren von 4 weiteren Perlen (bestehende sichbar machen, neue planen und Umsetzung anstossen) - Schaffung einer gemeinsamen Plattform von räumlich nebeneinander aufgereihten Erlebnissen unter dem Stichwort "Perlenkette Emme", die zum wiederholten Besuch anregt
- Verstärkte Kommunikation der besonderen Emmentaler Kulturwerte, der sensiblen Flusslandschaft und Erkennen von weiteren Potentialen für die regionale Tourismuswirtschaft
- Angebots- und Produkterweiterung zur Steigerung der Wertschöpfung, Erschliessung neuer Zielgruppen und -märkte durch Diversifizierung - Inwertsetzung relevanter Vorarbeiten (NRP-Projekt 2011: "Naturvielfalt an der Emme")

Zielmärkte: Das Projekt Perlenkette Emme spricht diverse Zielgruppen an. Die Angebote sollen so gestaltet werden, dass Gross und Klein spielerisch und thematisch integriert werden. Im Raum Burgdorf werden hauptsächlich die Besucher des 2020 neu zu eröffnenden Schloss Burgdorf angesprochen und die Angebote werden auf die Bedürfnisse von Schulklassen abgestimmt. Die Perlen im unteren und oberen Emmental ergänzen und zeigen den Perlencharakter auf. Auch individuelle Tagesgäste können von den Angeboten profitieren und die Gegend und ihre Geschichte intensiver kennenlernen. Durch die Verbindung der verschiedenen Perlen können Mehrtages-Ausflüge und somit Logiernnächte generiert werden.

Kanton
Bern
Thema
Tourismus
Angebots- und Produktentwicklung
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2018 - 31.12.2021
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 377'850.-
Förderung Bund
CHF 100'000.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen