Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Grimselbahn

Ab 2015 soll eine Schmalspurbahn vom Berner Oberland ins Wallis fahren. Das Projekt dient als Starthilfe für die Erarbeitung der notwendigen Strukturen und der Sicherstellung der Projektierungskosten für den Bau eines Kabel-Bahn-Stollens. Der Grimseltunnel wird auch von einer Starkstromleitung genutzt. Im Rahmen des Projekts muss nachgewiesen werden, ob eine breite Unterstützung (national, regional) für den Kabel-Bahn-Grimselstollen gefunden werden kann.

Ende 2014 hat die IG Grimselbahn die Machbarkeitsstudie Grimselbahn bei den Kantonen Bern, Wallis und Uri eingereicht. Ende Juni 2015 wurde die Studie mit Abklärungen ergänzt, in der gezeigt wird, dass eine neue Hochspannungsleitung Innertkirchen-Ulrichen ebenfalls in den zu erstellenden Stollen integriert werden kann. 

Die Grimselbahn AG und die SWISSGRID AG planen mit der Projektierung des Kabel-Bahn-Stollens Grimsel auch eine Hochspannungsleitung Innertkirchen-Ulrichen bis 2015. So können die geplante Grimselbahn sowie die Hochspannungsleitung im selben Kabel-Bahn-Stollen integriert werden.

Kanton
Bern
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2015 - 31.12.2015
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 300'000.-
Kontakt

Grimselbahn AG
Dr. Dres von Weissenfluh
c/o KWO AG
3862 Innertkirchen

dres.vonweissenfluh@kwo.ch

Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen