La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

Banca dati dei progetti regiosuisse

Mehr als 3000 Projekte aus 10 Förderprogrammen und 15 Themen: Eine Übersicht über Projekte der Regionalentwicklung in der Schweiz. regiosuisse nimmt gerne Fragen und Anregungen entgegen.

Plus de 3000 projets de 10 programmes d’encouragement et 15 thèmes : une vue d’ensemble des projets de développement régional en Suisse. En cas de questions ou de suggestions, n’hésitez pas à contacter regiosuisse.

Più di 3000 progetti da 10 programmi di finanziamento e 15 temi: una panoramica dei progetti di sviluppo regionale in Svizzera. Se ha domande o suggerimenti, non esiti a contattare regiosuisse.

Cantone
{{ ProjectsCtrl.translate(state, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Tema
{{ ProjectsCtrl.translate(topic, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i i
Programma
{{ ProjectsCtrl.translate(program, 'longName', ProjectsCtrl.locale) || ProjectsCtrl.translate(program, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i
Inizio
{{ ProjectsCtrl.translate(startDate, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Finanziamento
{{ ProjectsCtrl.translate(instrument, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Cooperazione
{{ ProjectsCtrl.translate(cooperation, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
{{ ProjectsCtrl.translate(filter.option, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}

Regionaler Naturpark Pfyn-Finges

Bis 1996 haben die an den Walliser Pfynwald angrenzenden Gemeinden noch versucht, dessen wirtschaftliches Potenzial im Alleingang zu nutzen. Abhängigkeiten zwischen den Gemeinden erschwerten jedoch die konkrete Umsetzung in den einzelnen Gemeindegebieten. Dazu kam, dass die Einzelkämpfer oft nicht über genügend finanzielle und personelle Ressourcen verfügten. Im Jahr 1997 initiierten die Gemeinden Leuk, Varen, Salgesch und Sierre deshalb eine überregionale Zusammenarbeit. Im Jahr 2000 startete der zu diesem Zweck gegründete Verein mit der konkreten Umsetzung eines kantonalen Naturparks, den er mittlerweile erfolgreich umsetzen konnte.

In einem nächsten Schritt soll der Walliser Naturpark von heute 17 Quadratkilometern zu einem Regionalen Naturpark von knapp 300 Quadratkilometern ausgedehnt werden. Der Perimeter des zukünftigen Parks umfasst wichtige geschützte Landschaftsformen wie Feuchtgebiete, Hügel aus Moränenablagerungen oder geschützte Landwirtschaftszonen. Über Regions-, Kultur- und Sprachgrenzen hinweg arbeiten die beteiligten Gemeinden am selben Ziel.

Bereits heute hat der Walliser Naturpark einen bedeutenden Einfluss auf den regionalen Arbeitsmarkt. Er führt zu Firmengründungen in den Bereichen Exkursionen, Merchandising und Catering. Produktelabelling und die entsprechenden Marketingmassnahmen sollen die Wirtschaft in der Region zusätzlich unterstützen.

Trägerschaft

Verein Lebens- und Erlebnisraum Pfyn-Finges

Die Projekte, die einen Beitrag zu Klimaschutz oder Anpassung an den Klimawandel leisten, wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets qui contribuent à la protection du climat ou à l'adaptation aux changements climatiques ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti che contribuiscono alla protezione del clima o all'adattamento ai cambiamenti climatici sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.
Die Kreislaufwirtschafts-Projekte wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets d’économie circulaire ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti di economia circolare sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.

{{ ProjectsCtrl.translate(ProjectsCtrl.project, 'title', ProjectsCtrl.locale) }}

Contatto

{{ contact.name }}
{{ contact.title }} {{ contact.firstName }} {{ contact.lastName }}
{{ contact.function }}
{{ contact.street }}
{{ contact.zipCode }} {{ contact.city }}
{{ contact.website.split('://', 2)[1] }}
{{ contact.website }}