«Das Luganer Tram als urbanistischer Schrittmacher», URBACT, Artikel aus regioS Nr. 08/14

Lugano wächst dynamisch. Als drittgrösster Schweizer Finanzplatz und Tourismusdestination bedarf die Tessiner Stadt einer ausgereiften Strategie für eine nachhaltige Entwicklung – nicht zuletzt im Bereich Verkehr, soll doch die Rolle Luganos als «Scharnier» zwischen Nord und Süd zugunsten eines regionalen Wachstums gestärkt werden. Daher beteiligt sich Lugano im Rahmen des URBACT-Programms am EU-Projekt «ENTER.HUB»: Zwölf europäische Städte mittlerer Grösse, die alle an internationalen Achsen des Auto- und Eisenbahnverkehrs liegen und bestrebt sind, zu einem regionalen Verkehrsknoten (Hub) zu werden, tauschen ihre Erfahrungen aus, um Verbesserungen im Bereich nachhaltiger Mobilität in Gang zu bringen. Richtungsweisend ist dabei die Ausgestaltung des öffentlichen Schienen- und Verkehrsnetzes. Lugano wartet in diesem Zusammenhang mit einer Besonderheit auf: Urbanistischer Schrittmacher soll das Tram sein.

Anno
2014
Editore
regiosuisse
Condividi articolo