Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Bild: GenialRegional

NRP-Projekt «Toolbox Standortentwicklung»: Eine Werkzeugkiste für die Gemeinden

Aufgrund des Bevölkerungswachstums, der zunehmenden Bodenknappheit und der Zersiedelung müssen Gemeinden die Entwicklung ihrer Siedlungs- und Wohngebiete verstärkt nach innen lenken. Die Regionalen Entwicklungsverbände (REV) «Rigi-Mythen» und «Einsiedeln-March» im Kanton Schwyz haben deshalb im Rahmen eines Projektes der Neuen Regionalpolitik (NRP) die «Toolbox Standortentwicklung» lanciert. In dieser Werkzeugkiste liegen verschiedenste Angebote bereit, die Gemeinde- und Bezirksbehörden zur Innenentwicklung nutzen können.

Dazu gehört beispielsweise die Stadt- oder Dorfkernanalyse. Wo steht die Stadt im Prozess des Strukturwandels? Was ist für das Dorf noch zu erwarten? Expertenteams verfassen Analyseberichte zu diesen und weiteren Fragen – aktuell z.B. für die Gemeinde Schwyz. Die Stadtanalyse als Aussensicht fokussiert auf Fragen zur Weiterentwicklung von Gewerbe/Gastronomie/Detailhandel, Wohnen sowie Verkehr und Parkierung im Ortskern.

Neben einer Auflistung von konkreten Instrumenten wie der Stadt- und Dorfkernanalysen enthält die Toolbox auch Hinweise, wie bei der Durchführung von Innenentwicklungsprojekten vorgegangen werden kann und auf was zu achten ist. Dazu gehört auch eine Liste mit externen Beraterinnen und Beratern, die bei entsprechenden Projekten konsultiert werden können oder die Unterstützungsleistungen der beiden REV «Rigi-Mythen» und «Einsiedeln-March».

Bild: GenialRegional

Artikel teilen
0 Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

digi«Digitalisierung und alternative Finanzierungsformen für regionale Projekte»
22. August 2019

JETZT ANMELDEN: «Digitalisierung und alternative Finanzierungsformen für regionale Projekte»

Zusammenfassung
«Digitalisierung und alternative Finanzierungsformen für regionale Projekte»
unsplash
14. November 2019 -
15. November 2019

JETZT ANMELDEN: Kurs «Wirkungsorientierte Regionalentwicklung»

Zusammenfassung
In der Regionalentwicklung geht es darum, gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aus Zivilgesellschaft, Unternehmen, Verwaltung und Politik gemeinsam getragene Zielbilder einer nachhaltigen Zukunft zu entwickeln und diese zu verfolgen, z.B. im Rahmen von konkreten Projekten oder in der Anpassung von regionalen Rahmenbedingungen. Im Alltag geht es darum Leute zu vernetzen, zu motivieren aktiv zu werden, Projekte zu initiieren und wirkungsorientiert umsetzen. Der Kurs vermittelt praxisorientiert Grundlagen, Methoden und Erfahrungen zu diesen Tätigkeiten.