Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Begeisterte Gewinner: Das Team von Palp Festival et Village feiert den Gewinn des Prix Montagne 2022.

«Palp Festival et Village» gewinnt den Prix Montagne 2022

Die 40’000 Franken des Prix Montagne 2022 gehen an «Palp Festival et Village» aus dem Unterwallis. Sébastien Olesen und sein Team lassen mit kulturellen Veranstaltungen die Traditionen und das kulturelle Erbe im Val de Bagnes wieder aufleben. Ein Teil des Projektes wurde von der Neuen Regionalpolitik des Bundes mitfinanziert.

Der Prix Montagne geht dieses Jahr in die französischsprachige Schweiz: Das «Palp Festival et Village» aus Bruson im Kanton Wallis durfte am 6. September in Bern den mit 40’000 Franken dotierten Preis entgegennehmen. Mit Konzerten, Ausstellungen und kulinarischen Anlässen lässt das 14-köpfige Team die Traditionen und das kulturelle Erbe der Berggebiete wieder aufleben. Das «Palp Festival» lockt jährlich über 35’000 Besucherinnen und Besuchern an verschiedene symbolträchtige Orte im Unterwallis. Das von der Neuen Regionalpolitik (NRP) mitfinanzierte «Palp Village» hingegen hat zum Ziel, zusammen mit der einheimischen Bevölkerung im Bergdorf Bruson im Val de Bagnes ein kulturelles und touristisches Zentrum aufzubauen. Olympiasieger Bernhard Russi, der Jurypräsident des Prix Montagne, ist begeistert vom Gewinnerprojekt: «Das Team von Palp leistet grossartige Arbeit, ihr Projekt hat ausgewiesenen Modellcharakter. Die Schweizer Bergwelt ist voll mit Traditionen, die sich gut in ähnlichen Projekten und Unternehmungen in Wert setzen lassen.»

Jährliche Auszeichnung seit 2011 

Bereits zum zwölften Mal zeichneten die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und die Schweizer Berghilfe wirtschaftlich erfolgreiche Projekte und Unternehmen aus dem Berggebiet aus, die nachweislich und beispielhaft einen Beitrag zur Wertschöpfung, zur Beschäftigung oder zu ökonomischer Vielfalt leisten. Für den Prix Montagne 2022 wurden insgesamt 54 Projekte aus allen Landesteilen der Schweiz eingereicht. 

Weiterführende Informationen zu den nominierten Projekten und zum Prix Montagne 2022 finden Sie unter: www.prixmontagne.ch

Das Projekt «Village du PALP» in unserer regiosuisse-Projektdatenbank.
 

 

Text: Prix Montage, Foto: Max Hugelshofer, Schweizer Berghilfe.

Artikel teilen