SAB-Label: drei Bergdörfer als jugendfreundlich ausgezeichnet

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) hat zum ersten Mal das Label «Jugendfreundliche Bergdörfer» vergeben. Als erste Gemeinden haben es Gampel-Bratsch (VS), Safien (GR) und Val Lumnezia (GR) erhalten.

Mit dem Label werden Gemeinden im Berggebiet ausgezeichnet, die sich besonders für die Anliegen der Jugendlichen einsetzen. Der Trend zur Abwanderung vor allem Jugendlicher soll dadurch gebrochen werden. Ab sofort können sich weitere Gemeinden aus dem Berggebiet für das Label bewerben.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Exkursion «Grenzüberschreitendes Arbeiten und Netzwerkarbeit in der Bodenseeregion»

Die Exkursion vermittelt einen Einblick in drei konkrete Kooperationsprojekte/-betriebe und ermöglicht es den Teilnehmenden die vorgestellten Erkenntnisse in ihrem eigenen Erfahrungsbereich zu reflektieren.