Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Care4Tech - Cross-sectoral Alliances for Smart Living

Mit der Nutzung von Smart-Living-Technologien als thematischer Spielplatz wandelt CARE4TECH die zwar zugänglichen, aber dezentralen Forschungs-, Technologie- und Innovationskreise des Alpenraums in eine stabile, EU-weit führende Arena zur Wissensentwicklung um, um die Zusammenarbeit unter allen Akteuren der Vierfachhelix (staatliche Institutionen, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft) in diesem Bereich zu fördern.



CARE4TECH verbindet die technologieorientierten Grundsätze und Ziele der Forschungsagenda 2020 in innovativer Weise mit einem politikorientierten transnationalen Ansatz auf mehreren Ebenen. Dank dieser Kombination wird die technologische Exzellenz vernetzt und gestärkt und eine auf der Vierfachhelix basierende, gemeinsame künftige Innovationsagenda gefördert, die dem ganzen Programmgebiet zugehört.



Das Projekt CARE4TECH ist aus Sicht der NRP interessant, da es durch die Schaffung von Technologietransfer und Kooperationsmodellen die Innovation der hier ansässigen Unternehmen fördert. Sie erhalten transnationale Marktzugänge in den Regionen der Projektpartner (Lombardei, Südtirol, Österreich, Rhône-Alpes, Baden-Württemberg, Bayern, Slowenien) und den entsprechenden Nachbarländern. Durch die Wiederverwertbarkeit der Resultate werden Strategien erarbeitet, um auch für zukünftige Innovation entsprechende Marktzugänge für Schweizer Unternehmen zu erhalten. Der Technopark Zürich ist Projektpartner.
Kanton
Zürich
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.11.2016 - 31.10.2019
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 170'000.–
Förderung Bund
CHF 75'000.–
Gesamtkosten EU
€ 1'677'552.29
Kontakt
Technopark Zürich
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen