Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Standortförderung Thal

Die neun Gemeinden des solothurnischen Bezirks Thal (Regionszentrum Balsthal) und Vertreter der regionalen Wirtschaft sind seit 1969 im Verein Region Thal zusammengeschlossen, um die Region gesamtheitlich zu fördern. Ziel ist es, die Region Thal als Wohn- und Wirtschaftsstandort sowie als Erholungsraum besser zu vermarkten. Die Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen soll intensiviert werden, um der räumlichen Arbeitsteilung vermehrt Rechnung zu tragen und die Förderungsmassnahmen gezielter aufeinander abzustimmen.

Auswirkungen des Projekts

... auf den Arbeitsmarkt

Kurzfristiges Ziel ist es, den Abbau von Arbeitsplätzen zu stoppen. Mittel- bis langfristig will man neue Industriebetriebe ansiedeln respektive die bestehenden Kapazitäten besser auslasten. Von der Promotion als Wohnstandort erhoffen sich die Projektträger einen indirekten Arbeitsplatzeffekt, insbesondere beim zur Zeit arg gebeutelten Gewerbe.

... auf die regionale Wirtschaftsstruktur

Das Projekt ist branchenübergreifend angelegt und soll helfen, der wirtschaftlichen Umstrukturierung in der Region Rechnung zu tragen. Letztlich sollen alle Wirtschaftszweige profitieren.

... auf die Umwelt

Die gute Umweltqualität ist eine der Stärken der Region, die für die Vermarktung der Region als Tourismusdestination sowie als attraktiver Wohnort vermehrt eingesetzt werden soll.

Modellcharakter des Projekts

Die Region Thal tritt erstmals geeint auf: War die Region in früheren Jahren eher ein Zweckbündnis, wollen die Gemeinden nun gemeinsam ihre jeweiligen Stärken nutzen und mit neuen Ideen auf die neuen Herausforderungen reagieren. Überregionale Arbeitsteilung soll anstelle von Besitzstandwahrung treten. Das Projekt ist hinsichtlich der gemischtwirtschaftlichen Zusammensetzung innovativ: Die Projektträger orientieren sich am Vorbild einer «public-private-partnership».

Trägerschaft

Verein Region Thal

Ziele und erwartete Wirkungen

Hauptziel der Standortförderung ist es, den regionalen Wohlstand zu steigern. Im Einzelnen sollen folgende Effekte erzielt werden:

  • Bekanntheit der Region Thal steigern
  • Abwanderung stoppen; neue Einwohnerinnen und Einwohner gewinnen
  • Bestehende Arbeitsplätze erhalten und neue schaffen
  • Schulden der öffentlichen Hand abbauen
  • Tourismus fördern
  • Pro-Kopf-Einkommen steigern
Kanton
Solothurn
Thema
Weitere Themen
Programm
Regio Plus
Projektdauer
01.01.1998 - 31.12.2000
Links
Projektkosten
CHF 63'000.–
Kontakt
Verein Region Thal
Martin Stokar
Tiergartenweg 1
4710 Balsthal
Schweiz
Solothurn
+41 62 386 12 30
region.thal@datacomm.ch
Regio Plus war ein Vorgängerprogramm der Neuen Regionalpolitik (NRP). Regio Plus war ein Impulsprogramm zur Unterstützung des Strukturwandels im ländlichen Raum und lief von 1997 bis 2007.
Artikel teilen