Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Organisational Innovations in Rural Mountain Areas

Das INTERREG-IV-B-Projekt ACCESS zielt darauf ab, die Erreichbarkeit von Grundversorgungsdienstleistungen in dünnbesiedelten Regionen des Alpenraumes zu verbessern. Dabei sollen alpenweit in 5 Partnerstaaten mindestens 25 Pilotprojekte entstehen, welche bedarfsorientiert und innovativ sowie in ein bestehendes Umfeld integriert sind. Konkret werden Aktivitäten in folgenden drei Handlungsfeldern angestrebt:

  1. Verbesserung der Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr
  2. Organisatorische Massnahmen bei den Dienstleistungserbringern wie Bündelung von Dienstleistungsangeboten 
  3. Verbesserung der Erreichbarkeit durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) leitet das Gesamtprojekt (Technical Leader). Die Association pour le Développement du Nord Vaudois (ADNV) plant die Durchführung von drei Pilotprojekten in der Region «Nord Vaudois».

Kanton
Waadt
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.09.2008 - 31.08.2011
Kontakt
Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB)
Ressortleiter Regionalentwicklung
Peter Niederer
Seilerstrasse 4
3001 Bern
Schweiz
Bern
peter.niederer@sab.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen