Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Tageskarte Euregio Bodensee (TKEB)

Dieses Projekt ist die Fortsetzung zweier gleichnamigen INTERREG-III-A-Projekte, die die Schaffung eines harmonisierten ÖPNV-Angebots im Bodenseeraum – durch die Einführung der Tageskarte Euregio Bodensee – als Resultat hatten. Die Verlagerung insbesondere des Ausflugverkehrs, im Sinne der Bodensee-Agenda 21 von der Strasse auf die umweltfreundlichen öffentlichen Verkehrsmittel, steht weiterhin im Mittelpunkt dieses Folgeprojektes. Da wirtschaftliche Gegebenheiten, vor allem bei der Bodensee-Schifffahrt, nach einer Neudefinition der Zonen, einer Neustrukturierung des Fahrscheinangebots und somit der Gültigkeit der TKEB verlangen, soll die geplante Neuzonierung mit Kleinzonen ein preislich reizvolles Angebot schaffen und Bewohner und Feriengäste dazu bewegen, auch für Ausflüge in die nähere Umgebung den ÖPNV zu benutzen. Gegenstand des Projektes sind ausschliesslich Marketingmassnahmen, um die Tageskarte Euregio Bodensee in dieser veränderten Fassung dauerhaft und nachhaltig im Programmgebiet zu etablieren und noch bekannter zu machen. Ausserdem sollen das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Wettbewerbsfähigkeit des Programmgebietes als Urlaubsregion gefördert werden.

Kanton
Appenzell Ausserrhoden
Appenzell Innerrhoden
Schaffhausen
St. Gallen
Thurgau
Zürich
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.01.2010 - 31.12.2012
Kontakt
Internationale Bodenseekonferenz
Werner Müller
Schlossmühlestrasse 9
8510 Frauenfeld
Schweiz
werner.mueller@tg.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen