Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Un incubateur pour le sud du canton

Seit dem 1. November 2010 verfügt der südliche Kantonsteil über ein Gründerzentrum für künftige Unternehmen, das bis zu 27 Start-ups beherbergen kann. Ihnen steht eine voll ausgestattete und modulierbare Fläche von 400 m2 im ehemaligen Zeughaus von Vaulruz zur Verfügung. Die Infrastruktur besteht auch aus modulierbaren Industriehallen, zusätzlichen Büroräumen, einem Empfang und einem Sekretariat, das vom Office Romand d’Intégration et Formation professionnelle sichergestellt wird. Die Kontaktaufnahme mit potentiellen Interessenten beginnt Anfang 2011. Diese Einrichtung bietet ausserdem Beratung und Begleitung durch FriUp, einem Verein zur Unterstützung von Unternehmen. Unter anderem gilt es, den Unternehmensgründer möglichst rasch in Kontakt mit potentiellen Kunden zu setzen.

Ziele und erwartete Wirkungen

Das Projekt eines generalistischen Gründerzentrums ist Teil einer Strategie für die Wirtschaftsentwicklung der Regionen des Kantons Freiburg mittels Initiativen zur Unterstützung von Unternehmensgründungen.

Tätigkeiten im Projekt

Das Projekt eines generalistischen Gründerzentrums Inno-FR-Süd bietet den Vorteil, dass es Start-ups aus allen Tätigkeitsbereichen offensteht und im regionalen Wirtschaftsnetz eingebunden ist. Die Verwaltung des Gründerzentrums wird vom Team von FriUp gewährleistet, das auch ein für das Zentrum reserviertes Coaching anbietet. Finanzverwaltung: Als unabhängige Rechtseinheit sorgt FriUp für seine eigene Administration und Finanzverwaltung. Auch die Kommunikation und das Marketing erfolgt über das Team von FriUp und dessen Infrastrukturen. Der Liegenschaftseigentümer ist für die Immobilienverwaltung zuständig.

Kanton
Freiburg
Thema
Weitere Themen
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2012 - 31.12.2015
Finanzierungs- instrument
Darlehen
Projektkosten
CHF 784'000.–
Kontakt
Association Régionale la Gruyère et Région Glâne-Veveyse
Nadine Gobet
Rue de la Condémine 56
Bulle 1630
Schweiz
Freiburg
+41 26 919 87 50
nadine.gobet@federation-patronale.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen