Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Begegnungen am Hochrhein – Kleinprojektefonds

Obwohl die Bevölkerung am Hochrhein durch alltägliche Beziehungen und Verflechtungen im Berufsleben, Freizeitbereich, Einkaufsverhalten, Medien etc einerseits selbstverständlich mit der Grenze und über sie hinweg lebt, ist die regionale, grenzüberschreitende Identität nur wenig ausgeprägt. Mit dem Kleinprojektefonds wird daher ein Förderinstrument für Kleinprojekte installiert, damit die Menschen der Hochrheinregion ihren gemeinsamen Lebens- und Kulturraum besser und ohne Berührungsängste mit Leben füllen können. Das Hauptziel des Fonds ist die Förderung einer grenzüberschreitenden (binationalen) Identität. Die Durchführung von bürgernahen Begegnungsprojekten in verschiedenen Tätigkeitsfeldern ermöglicht ein besseres wechselseitiges Kennenlernen, erhöht die gegenseitige Akzeptanz und die interkulturelle Kompetenz, erklärt Mentalitätsunterschiede und baut dadurch Stereotypen ab. Durch den Fonds werden insbesondere Projekte von kleinen Initiativen, Vereinen und Bürgern realisierbar, die ohne eine zusätzliche Förderung nicht zustande kommen könnten. Koordiniert wird der Kleinprojektefonds von einer im Rahmen eines weiteren Projekts (Nr. 259) eigens dafür eingerichteten Geschäftsstelle mit Sitz in Waldshut-Tiengen.

Kanton
Aargau
Schaffhausen
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.01.2012 - 31.12.2014
Kontakt
Regionalverband Hochrhein-Bodensee
Karl-Heinz Hoffmann
Im Wallgraben 50
79761 Waldshut-Tiengen
Deutschland
hoffmann@hochrhein-bodensee.de
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen