Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

BodenseeMeeting – Meeting der Zukunft

Einzigartig im europäischen Raum, sind im Netzwerk des Projekts 13 Tagungseinrichtungen und Organisationen aus vier Ländern eingebunden. Diese sollen für internationale Eventplaner besser sichtbar sein und als Marke nächtigungswirksame Veranstaltungen im Bereich Meetings, Events, Kongresse und Incentives (MICE) in die Region holen. Der Veranstaltungsbereich wurde im INTERREG-Projekt Nr. 70 «Positionierung Tourismusregion Internationaler Bodensee zur Optimierung des Destinationsmanagements» als eines der touritischen Schwerpunktthemen erarbeitet. Im Rahmen des Projekts wird eine einzigartige Kommunikationsplattform aufgebaut, die die Elemente Forschung, Vermittlung und Begegnung auf eine Weise anbietet und inszeniert, die weit über die Region hinaus bei Multiplikatoren und Entscheidern Signalwirkung haben wird. Expertinnen und Experten für zukunftsweisende Meetingformen aus verschiedenen Wissensdisziplinen entwickeln in einem «BodenseeMeeting-Lab» z.B. anwendbare Dramaturgien, Kommunikationsformen und weitere praktische Methoden für Kongressgestalter, die im Rahmen eines Lab-Dialogs mit den Mitarbeitern, Kunden und Partnern der BodenseeMeeting-Gruppe als kraftvoller Wissensinput in die Bodenseeregion gegeben werden sollen. Zusätzlich sollen die Erkenntnisse als BodenseeMeeting-TV niederschwellig über Internet virtuell, simpel und hochprofessionell aufbereitet und verbreitet werden. Dazu bietet BodenseeMeeting praktische Werkzeuge für den Meeting-Gestaltungs-Alltag wie z.B. Checklisten, Kontakte zu speziellen Anbietern oder Musterabläufe für Konferenzen. Ziel ist, mittelfristig eine der spannendsten Infoquellen für die Zielgruppe im Netz zu werden.

Kanton
Appenzell Ausserrhoden
St. Gallen
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
03.02.2012 - 31.12.2014
Kontakt
Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Harald Firsching
Alfred-Nobel-Platz 1
88131 Lindau
Deutschland
harald.firsching@lindau-tourismus.de
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen