Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Water Management Strategies against Water Scarcity in the Alps – Alp-Water-Scarce

Das Hauptziel des Projekts Alp-Water-Scarce ist die Entwicklung von Instrumenten zur Erarbeitung von Strategien für das Wassermanagement und zur Erstellung von lokalen Frühwarnsystemen gegen Wasserknappheit in den Alpen. Die Vorgehensweise beruht auf der starken und aktiven Beteiligung eines interaktiven Forums von Akteuren, in dem Personen und Institutionen aus unterschiedlichen Regionen zusammenkommen. Das Frühwarnsystem wird durch einen Abgleich von konkreten Massnahmen mit quantitativen und qualitativen Daten über die Wasserverwendung in den Pilotregionen in Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien und der Schweiz erstellt. Das Ziel ist die Verbesserung der kurzfristigen (einjährigen) und langjährigen (durch Entwicklung von zukünftigen Szenarien) Wassermanagementstrategien. Dazu dienen Modellisierungen, in denen die Auswirkungen des Klimawandels und die Projektionen bezüglich ihrer Auswirkungen auf die menschlichen Aktivitäten berücksichtigt werden. In der Zukunft muss es möglich sein, Wasserknappheit mit Hilfe von innovativen Mitigations- und Adapationsmassnahmen vorherzusehen. Ein geschärftes Bewusstsein und die Partizipation der Partner sind grundlegende Bausteine der Beschreibung und Lösung des Problems, der Teilnahme am Projekt, der Verbreitung der Ergebnisse und der Umsetzung neuer Herangehensweisen.

Kanton
Graubünden
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
01.01.2008 - 31.12.2011
Kontakt
EAWAG
Christopher Robinson
Postfach 611
8600 Dübendorf
Schweiz
christopher.robinson@eawag.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen