Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Health and Demografic Change – HDC

HDC

Dieses Projekt will nach Lösungen für die Folgen der Bevölkerungsalterung auf das Gesundheitswesen in Nordwesteuropa suchen. Die Partner haben zwei gemeinsame Ziele, um diese Herausforderung auf innovative Art und Weise und mit einem pragmatischen Ansatz zu meistern:

  • Eine demografische Studie zu den über 65-Jährigen in sieben Regionen und entsprechende Projektionsstudien über die nächsten 5 und 10 Jahre. Eine Evaluierung von über 65-Jährigen, die krank sind und Behinderungen haben. Diese Studien ermöglichen eine transnationale Auseinandersetzung, um geeignete, experimentelle und antizipative Lösungen für die verschiedenen Probleme zu suchen und zu finden.
  • Erhebung und Vergleich von Definitionen und Praktiken im Bereich der Pflege von alten und kranken Menschen und Menschen mit Behinderungen. Auf diese Weise sollen Entsprechungen gefunden werden. Nach einer transnationalen Analyse sollen gemeinsame, pragmatische und innovative Antworten vorgeschlagen werden. In jeder Region wird eine Liste der Aus- und Fortbildungsinstitutionen im Bereich Pflege erstellt. Diese Zentren werden evaluiert. Nach Erhebung der Ergebnisse werden innovative Ausbildungspläne auf transnationaler Ebene vorgestellt.
Kanton
Genf
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
30.01.2007 - 31.12.2013
Kontakt
UNIGE, Faculté de psychologie et des sciences de l'éducation
Martial van der Linden
Boulevard du Pont-d'Arve 40
1211 Genève 4
Schweiz
martial.vanderlinden@unige.ch
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen