Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Parco Val Calanca: Machbarkeit Erweiterung Sta. Maria

Im Herbst 2017 haben die Gemeinden Buseno, Calanca und Rossa beschlossen, einen Regionalen Naturpark zu schaffen. Die 2018 erarbeitete Machbarkeitsstudie kam zum Schluss, das Gebiet mit den drei Gemeinden und einem kleinen Teil von Mesocco erfülle dafür die nötigen Voraussetzungen. Ein Naturpark bringt der Region neue Möglichkeiten, das vorhandene Potenzial stärker in Wert zu setzen. Bis im Mai 2019 wurde der Managementplan für die Errichtungsphase und das globale Finanzierungsgesuch für die Programmperiode 2020-2024 erarbeitet.

Der Park-Perimeter soll nun um die Gemeinde Sta. Maria i.C. erweitert werden. An der Gemeindeversammlung vom 1. Februar 2021 wurde beschlossen, eine Machbarkeitsstudie für den Beitritt der Gemeinde beim Parco Val Calanca zu erarbeiten. Diese wird durch einen externen Auftragnehmer bis im Sommer 2021 erarbeitet.

Kanton
Graubünden
Thema
Tourismus
Machbarkeitsstudien, Entwicklungskonzepte, Strategien
Programm
NRP
Projektdauer
17.03.2021 - 31.03.2022
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 37'120.-
Förderung Bund
CHF 9'280.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen