Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Gondelbahn Stöckalp − Melchsee-Frutt

In der Seilbahnstudie 2004 wurden die Gebiete Melchsee-Frutt und Engelberg-Trübsee-Titlis als Alpha-Unternehmen klassifiziert. In diesem Sinne gilt auch die Erneuerung der Gondelbahn Stöckalp-Melchsee-Frutt als Teilziel der Tourismusstrategie des Kantons. Das Projekt umfasste den Neubau einer 15er Gondelbahn mit einer neuen Berg- und Talstation. Jede der 30 Gondeln bietet 9 Sitz- und 6 Stehplätze. In der Mitte der Gondeln steht genügend Platz für Kinderwagen, Schlitten und Ski zur Verfügung. Die komfortable Lösung soll auch bewirken, dass die Sommergäste vermehrt auf die neue Gondelbahn umsteigen, statt mit dem Auto auf die MelchseeFrutt zu fahren. Dadurch wird die Strasse Stöckalp – Melchsee-Frutt in Zukunft entlastet. Mit den 30 Gondeln à je 15 Personen wurde die Transportkapazität um rund 75% auf 1'325 Personen pro Stunde erhöht. Bei der Gondelbahn wird von einer Lebensdauer von 25 bis 35 Jahren ausgegangen. Die Stationen sind für eine wesentlich längere Lebensdauer geplant.

Ziele und erwartete Wirkungen

  • Die Melchsee-Frutt soll als Tourismusdestination auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben
  • Mehr Qualität, Komfort und Sicherheit für die Gäste
  • Langfristige Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region
Kanton
Obwalden
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2012 - 31.12.2012
Finanzierungs- instrument
Darlehen
Projektkosten
CHF 2'000'000.–
Kontakt
Volkswirtschaftsdepartement Obwalden
Federico Manfriani
St. Antonistrasse 4, Postfach 1264
6061 Sarnen
Schweiz
Obwalden
+41 41 666 63 18
federico.manfriani@ow.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen