Praxisblatt «Netzwerke und Kooperationen in der Regionalentwicklung»

Dieses regiosuisse-Praxisblatt fasst aktuelles, praxisrelevantes Wissen zum Thema «Netzwerke und Kooperationen» zusammen und zeigt in kompakter Form auf, welchen konkreten Nutzen diese bringen, wie sie gegründet und gemanagt werden und wie die Zusammenarbeit gelingt.
Netzwerke und Kooperationen sind für die Regionalentwicklung in vielerlei Hinsicht zentral: So lassen sich bspw. viele Projekte aufgrund ihrer Komplexität häufig nicht mehr im Alleingang realisieren. Aber auch wenn es darum geht, Innovationen zu entwickeln, ein ausreichendes Marktgewicht zu erreichen oder lagebedingte Nachteile einer Region abzuschwächen, können Netzwerke und Kooperationen unabdingbar werden.

Der Weg zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit ist jedoch nicht immer leicht: Es braucht Kooperations- und Kompromissfähigkeit, Vertrauen, Offenheit und Flexibilität, aber auch Führung, finanzielle Ressourcen und ein gewisses Mass an Management. Je nach «Lebensphase» von Netzwerken und Kooperationen gilt es darüber hinaus, spezifische gruppendynamische Aspekte zu berücksichtigen.

Artikel teilen