Schwerpunkt «Bildung und Gesundheit: zwei NRP-Schwergewichte», Artikel aus regioS Nr. 06/12

Beim Start der Neuen Regionalpolitik (NRP) wurden die Themen «Bildung» und «Gesundheit» eher als «Leichtgewichte» eingestuft. Sie seien von sekundärer Priorität und dürften eine weitaus geringere Zahl von Projekten auslösen als etwa «industrielle Wertschöpfungssysteme» oder «Tourismus», relativierte die Botschaft zur NRP. Inzwischen zeigt sich: Diese Erwartungen waren viel zu bescheiden. Dies beweist die erstaunlich grosse Zahl von Bildungs- und Gesundheitsprojekten im gesamten NRP-Einzugsgebiet.

Artikel teilen