www.regiosuisse.ch – La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

Öffentliche Innovationsförderung Schweiz, Jahrestagung 2019, Mittwoch, 27. März 2019, 9.00–16.30 Uhr, Markthalle Basel / Stücki Park Basel

 

Logos

 

In Zusammenarbeit mit:

Logos

 

 

 

 

Inhalt

1. Ziel und Zweck der Tagung

2. Speakers und Moderation

3. Programm

4. Teilnehmerliste

5. Tagungsinhalte


 

1. Ziel und Zweck der Tagung

Das Staatssektretariat für Wirtschaft (SECO) und die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung Innosuisse lancieren dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der Konferenz Kantonaler Volkswirtschaftsdirektoren die Tagung «Öffentliche Innovationsförderung Schweiz». Das Ziel der Veranstaltung ist es, die verschiedenen Akteure der öffentlichen Innovationsförderung in der Schweiz zusammenzubringen und den Austausch untereinander zu fördern. Die Tagung soll einen Beitrag zur Koordination der regionalen, kantonalen und nationalen Aktivitäten im Umfeld der Innovations- und KMU-Förderung in der Schweiz leisten. Die Tagung wird ab 2019 jährlich stattfinden. Die diesjährige Ausgabe widmet sich dem Thema «Innovationskultur und Innovationshürden in Unternehmen».
Neben spannenden Referaten und Diskussionen stehen verschiedenste Akteure der öffentlichen Innovationsförderung an Ständen für Diskussionen und Fragen zur Verfügung. Die Teilnehmenden sind eingeladen sich an diesen Ständen aktiv einzubringen und ihr Feedback, Anregungen, Ideen und weitere Anliegen bei den jeweiligen Personen bzw. Organisationen zu deponieren (siehe Discussion Corners). Nicht zuletzt wird in dieser Zeit auch Gelegenheit für einen persönlichen Austausch unter den Teilnehmenden geboten.
Das im Stücki Park Basel stattfindende Nachmittagsprogramm bietet Gelegenheit für Einblicke in die Praxis und Rückmeldungen aus ihr. Sie erhalten Einblick in die Innovationstätigkeit bei Lonza Pharma/Biotech und haben die Gelegenheit sich über die Tätigkeit des Technologieparks Basel zu informieren. In einer Q&A Session wird Ihnen zudem die Gelegenheit geboten, sich mit Vertretern von Start-Ups auszutauschen.

Zum Abschluss können Sie wahlweise an einer Führung durch die Labors von Lonza oder die Räumlichkeiten des Technologieparks Basel teilnehmen. 

Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich ausschliesslich an eingeladene Gäste. Anmeldefrist ist der 8. März 2019.


 

2. Speakers und Moderation

Gian-Luca Bona
Gian-Luca Bona

Gian-Luca Bona ist Direktor der Empa, Doppelprofessor an der ETH Zürich/EPFL sowie Mitglied des ETH-Rats. Er ist unter anderem Präsident des Stiftungsrats des Technoparks Zürich und der Technopark Alliance sowie Mitglied des Stiftungsrats Innovationspark Zürich. Er ist Mitglied der Verwaltungsräte von Comet und Bobst sowie im Kuratorium der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin und im wissenschaftlichen Beirat des CSEM.
 
Martin Wörter
Martin Wörter

Martin Wörter ist Titularprofessor an der ETH Zürich und Leiter der Sektion Innovationsökonomik der Konjunkturforschungsstelle KOF. Kerngebiet von Martin Wörters international anerkannter Arbeit ist die empirische Innovationsforschung an der Schnittstelle zwischen Management und Ökonomie sowie zwischen technologischen Entwicklungen und volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen.
 
Annalise Eggimann
Annalise Eggimann

Annalise Eggimann erlangte 1987 das Bernische Anwaltspatent an der Universität Bern und hat 2003 das Executive MBA an der Universität Zürich abgeschlossen. Zwischen August 2015 und Ende 2017 war sie Geschäftsführerin der Kommission für Technologie und Innovation KTI, seit Anfang 2018 ist sie Direktorin der Nachfolgeorganisation Innosuisse - Schweizerische Agentur für Innovationsförderung.
 
Eric Jakob
Eric Jakob

Botschafter Eric Jakob ist seit 01.12.2012 Leiter der Direktion für Standortförderung und Mitglied der Geschäftsleitung des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO. Er ist verantwortlich für KMU-, Regional- und Tourismuspolitik sowie Exportförderung und Standortpromotion.
 
Uwe Gottschalk
Uwe Gottschalk

Uwe Gottschalk ist seit 2014 Chief Technology Officer (CTO) bei Lonza Pharma/Biotech. Vor seinem Eintritt bei Lonza war er als Group Vice President bei Sartorius Stedim Biotech tätig und arbeitete in verschiedenen Funktionen bei Bayer Health Care. Er ist derzeit Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen (Deutschland) und lehrte auch an der EPFL.
 
Catherine Duttweiler
Catherine Duttweiler

Catherine Duttweiler ist selbständige Publizistin, Dozentin und Kommunikationsberaterin. Sie hat die Genfer Dolmetscherschule sowie ein Executive MBA an der Uni St. Gallen absolviert. Die ehemalige Bundeshausjournalistin hat mehrere Bestseller verfasst, darunter zwei Biografien von Bundesrätinnen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in Führungspositionen in Medien und Kommunikation.
 

 

3. Programm

09:00

Empfang und Begrüssungskaffee

09:30

Begrüssung und Eröffnung

Christoph Brutschin, Präsident der Konferenz Kantonaler Volkswirtschaftsdirektoren und Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt

09:45

Key Note: Inspiration - Transpiration – Innovation: Was braucht es damit Innovation gedeihen kann?

Gian-Luca Bona, Direktor Empa Materials Science and Technology

10:10

Innovationsaktivitäten der Schweizer Privatwirtschaft: Was sind hemmende und was fördernde Faktoren?

Martin Wörter, Leiter Sektion Innovationsökonomik, Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich

10:30

Innovationshemmnisse: Was tut die öffentliche Innovationsförderung?

Annalise Eggimann, Direktorin Innosuisse

Eric Jakob, Leiter Direktion für Standortförderung des SECO

Martin Wörter, Leiter Sektion Innovationsökonomik, Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich

11:00

Netzwerke: Welchen Beitrag zur Innovationsförderung leisten sie?

Eric Plan, Generalsekretär CleantechAlps

Christian Bosshard, Managing Director Swissphotonics

Robert Rudolph, Leiter Digitalisierung und Innovation, Swissmem

 

Öffentliche Innovationsförderung: Was hat sich bewährt, wo besteht Handlungsbedarf?

Pico Lantini, Direktor platinn

Christof Klöpper, CEO BaselArea

Dominique Gruhl-Bégin, Leiterin Abteilung Gründerszene und Nachwuchs, Innosuisse

Raphaël Tschanz, Stellvertretender Geschäftsführer Switzerland Innovation

11:50

Discussion Corners & Networking

Vertreter von NTN’s, Innosuisse, BaselArea, platinn, Switzerland Innovation, IGE und weitere Akteure der öffentlichen Innovationsförderung stehen an Ständen für Diskussionen und Austausch zur Verfügung.

12:30

Mittagessen

14:00 – 16:30

Besuch Lonza und Technologiepark Basel

Innovation at Lonza

Uwe Gottschalk, Chief Technology Officer (CTO) Lonza Pharma/Biotech

Where Science Meets Business: Der Technologiepark Basel

Nina Ryser-Iten, CEO Technologiepark Basel

Q&A Session mit Unternehmen aus dem Technologiepark Basel

Anschliessend: Führungen durch die Labors von Lonza sowie durch den Technologiepark Basel.

 

Discussion Corners

Neben spannenden Referaten und Diskussionen bilden die «Discussion Corners» den Abschluss des Vormittags. Ab 11:50 stehen Ihnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussionen sowie weitere Akteure der öffentlichen Innovationsförderung an Ständen zur Verfügung. Die Teilnehmenden sind eingeladen sich aktiv an diesen Ständen einzubringen und ihr Feedback, Anregungen, Ideen und weitere Anliegen zu deponieren. Folgende Akteure werden vertreten sein:
Corner 1 «Netzwerke»
Cleantech Logo       logo         logo

Eric Plan, Generalsekretär CleantechAlps
Christian Bosshard, Managing Director Swissphotonics
Robert Transchel, Ressortleiter Innovation Swissmem
 
Corner 2 «Enterprise Europe Network (EEN) & Innosuisse Innovationsmentoring»

EEN    Innosuisse


Robert van Kommer, Innosuisse Innovationsmentor
Daniel Portmann, Innosuisse Innovationsmentor
Emile Dupont, Leiter Wissens- und Technologie Transfer – EEN
Jan Ernst van Hattum, EEN-Advisor
Kathrin Rüegg, EEN-Advisor
Nicolas Lentze, EEN-Advisor
Inès Rossetti, EEN-Advisor
 

Corner 3 «Innosuisse Start-up Coaching»
logo

Dominique Gruhl-Bégin, Leiterin Abteilung Gründerszene und Nachwuchs, Innosuisse
 
Corner 4 «Regionale Innovationssysteme»
RIS              

Die Vertreterinnen und Vertreter von Swiss RIS Community werden persönlich am Stand präsent sein. Standchef: Bruno Imhof, InnovationsTransfer Zentralschweiz
 
Corner 5 «Switzerland Innovation»
logo

Raphaël Tschanz, Stellvertretender Geschäftsführer Switzerland Innovation
 
Corner 6 «Institut für Geistiges Eigentum»
IGE

Hansueli Stamm, Leiter Stabsstelle Ökonomie, IGE
Eiman Maghsoodi, Ökonom Stabstelle Ökonomie, IGE
Matthias Käch, Senior IP-Trainer, IGE
 

Besuch Lonza und Technologiepark Basel

Der Nachmittag widmet sich der Innovationstätigkeit in der Praxis. Nach den Präsentationen von Uwe Gottschalk und Nina Ryser-Iten haben Sie die Möglichkeit, sich in einer Q&A Session mit Start-Up Unternehmen aus dem Technologiepark Basel auszutauschen. Vertreter folgender Start-Ups werden in der Q&A Session zur Verfügung stehen:

TargImmune Therapeutics
TargImmune

TargImmune Therapeutics ist ein Schweizer Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Medikamenten mit neuartigen, zielgerichteten Onkologie-Immuntherapien konzentriert.
 
Bioversys
BioVersys

Die BioVersys AG ist auf die Entwicklung von kleinen Molekülen spezialisiert, welche die transkriptionelle Regulation von Bakterien stören. Durch solche neuen Ansätze will das Unternehmen der Gefahr durch Antibiotikaresistenz entgegenwirken.
 
Cellestia Biotech
Cellestia

Die Cellestia Biotech AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit strategischem Fokus auf Krebsmedikamente.
 

Anschliessend können entweder die Labors von Lonza oder die Räumlichkeiten des Technologieparks in einem ca. 45 Minuten dauernden Rundgang besichtigt werden.

Auf der Führung durch den Technologiepark Basel erhalten Sie einen Einblick in die Räumlichkeiten, in welchen 24 Start-ups aus dem Life Sciences und Precision Medicine Bereich ihre Produkte von der Forschung bis zur Marktreife weiterentwickeln. Der Technologiepark Basel bietet ein Umfeld, welches Kollaborationen möglich macht und den Start-ups grösstmögliche Flexibilität bietet.


Bei der Führung durch die Labore von Lonza Pharma & Biotech in Basel erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, einen Einblick in die moderne Arzneimittelentwicklung parenteraler Produkte zu gewinnen. Den Teilnehmenden werden Analysemethoden und Herstellungsprozesse und deren Nutzen für die Arzneimittelqualität und -sicherheit erklärt. Durch die ständige Kollaboration mit nationalen und internationalen Universitäten, Start-Ups und Grosskonzernen, aber auch lokalen Behörden, trägt Lonza Pharma & Biotech aktiv zu neuen Innovationen bei.


Die Teilnehmerzahl am Nachmittag ist auf 100 Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.


4. Teilnehmerliste

Teilnehmerliste (Das Passwort für den Zugang zur Teilnehmerliste wurde mit der Einladung versendet)


5. Tagungsinhalte

Präsentationen

Veranstaltung auf Einladung

Kontakt: 

Stefan Suter
stefan.suter@regiosuisse.ch

Julian Frank
julian.frank@regiosuisse.ch

regiosuisse – Netzwerkstelle Regionalentwicklung
Hofjistrasse 5
CH-3900 Brig
+41 31 356 61 61


Anreise:

Veranstaltungsort:
Markthalle Basel
Steinentorberg 20
4051 Basel

 

Der Bahnhof SBB ist zwei Gehminuten entfernt. Die Tramstation «Markthalle» bietet eine dichte Fahrfrequenz mit den Linien 1,2, 16 und 8. Ein Veloparking befindet sich beim Eingang Richtung Heuwaage.
In den Parkhäusern Elisabethen, Steinenparking und den Parkhäusern am Bahnhof Basel SBB stehen rund 1‘600 Parkplätze zur Verfügung. Hinzu kommen hunderte öffentliche Parkplätze in Gehdistanz zur Markthalle.

Condividi articolo