Grenzüberschreitende Projekte: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren

Eine neue Masterarbeit analysiert zentrale Herausforderungen und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung grenzüberschreitender Projekte für eine Nachhaltige Entwicklung. Das Thema wurde am Beispiel des Interreg-IV A-Projekts «Wir leben 2000 Watt» untersucht.

Johanna Ott von der Universität Basel widmet sich in ihrer Masterarbeit  dem Komplex der «Governance for Sustainable Development». Sie konzentriert sich dabei auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf kommunaler und interkommunaler Ebene. Am Beispiel des Projekts «Wir leben 2000 Watt» identifiziert die Autorin Chancen und Risiken einer solchen Kooperation. Eine Übersicht der wichtigsten Punkte findet sich in der Zusammenfassung, Ausführungen im Detail in der Masterarbeit.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Einstiegskurs zur NRP, zu Interreg und deren Schnittstellen zu anderen Förderprogrammen

Die eintägige Veranstaltung bietet nebst dem Überblick über konzeptionelle Grundlagen und Einblicke in die Praxis vor allem auch Zeit für Austausch und Diskussionen.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Kollegiale Beratung für Regionalmanagerinnen und Regionalmanager

Lassen Sie sich von Ihren Berufskolleginnen und Berufskollegen beraten, helfen Sie ihnen mit Ihren Erfahrungen weiter und lernen Sie dabei für die eigene Praxis.