NRP 2016+: Solothurn macht nicht mehr mit

Der Kanton Solothurn macht bei der dritten Phase der Neuen Regionalpolitik (NRP) nicht mit. Dies hat der Kantonsrat beschlossen.

Die Solothurner hatten schon in der ersten NRP-Phase 2008–2011 auf die Teilnahme am Förderprogramm verzichtet – zusammen mit den Kantonen Genf und Zug. In der zweiten Phase 2012–2015 war Solothurn dann mit dabei. 

Spargründe bewogen die Regierung nun dazu, auf ein Mitmachen bei der nächsten Programmperiode zu verzichten.

Artikel teilen
Bild: Daniel Ammann, St. Galler Kantonalbank

JETZT ANMELDEN: Von der Idee zum erfolgreichen Projekt in der Regionalentwicklung

Aus einer guten Idee ein gutes Projekt zu entwickeln und dieses erfolgreich umzusetzen, kann eine knifflige Aufgabe sein. Bei diesem von der AGRIDEA gemeinsam mit regiosuisse und dem Netzwerk Schweizer Pärke entwickelten Kurs werden anhand von drei unterschiedlichen Erfolgsgeschichten zentrale Fragen und Bausteine für erfolgreiche Projekte in der Regionalentwicklung aufgezeigt. Die Erfahrung der Projektleitenden und der Erfahrungsaustausch stehen dabei im Vordergrund.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.